SZ

Richtig heizen bei Minustemperaturen
In 24 Stunden ist die Bude kalt

Richtiges Heizen ist gerade im Winter von großer Bedeutung.
  • Richtiges Heizen ist gerade im Winter von großer Bedeutung.
  • Foto: pixabay
  • hochgeladen von Marc Thomas

tile Kaan-Marienborn. Die Quecksilberanzeigen der Thermometer befinden sich im Sinkflug. Im Laufe der Woche werden vielerorts zweistellige Minusgrade erreicht. Für eine muckelig-warme Wohnung laufen die Heizungen auf Hochtouren. Ein Ausfall ist derzeit keine angenehme Vorstellung, er kann gefährlich werden oder hohe Schäden verursachen.

Die Siegener Zeitung fragte bei Heizungsbaumeister Karl-Friedrich Bublitz nach, worauf aktuell geachtet werden sollte, der Geschäftsführer von Rübsamen Heizung Sanitär Dachentwässerung ist Obermeister der Fachinnung Sanitär-Heizung-Klima in Siegen-Wittgenstein.

Wie sollte derzeit geheizt werden?
„Alle Heizkörper sollten jetzt mindestens auf 1 aufgedreht werden, auch in wenig benutzten Räumen“, rät der Fachmann.

tile Kaan-Marienborn. Die Quecksilberanzeigen der Thermometer befinden sich im Sinkflug. Im Laufe der Woche werden vielerorts zweistellige Minusgrade erreicht. Für eine muckelig-warme Wohnung laufen die Heizungen auf Hochtouren. Ein Ausfall ist derzeit keine angenehme Vorstellung, er kann gefährlich werden oder hohe Schäden verursachen.

Die Siegener Zeitung fragte bei Heizungsbaumeister Karl-Friedrich Bublitz nach, worauf aktuell geachtet werden sollte, der Geschäftsführer von Rübsamen Heizung Sanitär Dachentwässerung ist Obermeister der Fachinnung Sanitär-Heizung-Klima in Siegen-Wittgenstein.

Wie sollte derzeit geheizt werden?
„Alle Heizkörper sollten jetzt mindestens auf 1 aufgedreht werden, auch in wenig benutzten Räumen“, rät der Fachmann. Es gebe Thermostatregler, die trotz Frost nicht anspringen. In Wohnräumen sollte normale Zimmertemperatur erreicht werden, also ca. 21 Grad; in Bädern dürfen es ruhig 24 Grad sein. Die Empfehlung gilt für Heizkörper und Fußbodenheizungen.

Wie schnell kühlt ein Haus aus?
Fällt die Heizung beispielsweise in einem Einfamilienhaus aus, so kühlt ein gut gedämmtes Gebäude bei den aktuellen Minustemperaturen innerhalb eines Tages auf 10 bis 15 Grad ab. „Bei älteren Häusern, die nicht gut gedämmt sind, sogar an nur einem halben Tag“, sagt Bublitz.

Was tun, wen die Heizung ausfällt?
Die meisten Fachbetriebe bieten einen Notdienst an. „Wir sind 24 Stunden an 365 Tagen im Jahr erreichbar“, betont der Obermeister.

Wie schnell kommt der Handwerker?
Das hängt von mehreren Faktoren ab. Welcher Schaden liegt mutmaßlich vor? Leben empfindliche Personengruppen im Haus (Kinder, Senioren)? Wie viele Störfälle werden parallel gemeldet? Welche Witterungsverhältnisse liegen vor? Die Betriebe werden ggf. priorisieren müssen. In dringenden Fällen werden üblicherweise Wartungstermine verschoben, um Kapazitäten frei zu setzen. Bublitz: „Reparaturen gehen vor!“

Wie schnell ist der Schaden behoben?
Auch das ist unterschiedlich. Bei einfachen Schäden kann es schnell gehen, bei aufwendigen Arbeiten, etwa bei einem Austausch des Kessels, dauert es länger. Möglicherweise müssen Ersatzteile besorgt werden. Sind diese in Siegen vorrätig, können sie umgehend besorgt werden. „Auch Händler haben Notdienste“, so der Obermeister. Müssen Teile geliefert werden, dauert es bis zu 24 Stunden.

Kostet der Notdienst extra?
Möglicherweise ja. Es gibt tarifliche Zulagen (Nachtzeit, Sonntagsdienst) für die Mitarbeiter. Diese können auf den Kunden umgelegt werden und sich dann auf der Rechnung wiederfinden. „Aber das regelt jeder Betrieb anders“, erklärt Karl-Friedrich Bublitz. Im Zweifel sollte das bei der Anfrage schon angesprochen werden.

Worauf sollte bei der aktuellen Wetterlage noch geachtet werden?
Leerstehende Gebäude sollten, gerade wenn sie älter sind, möglichst einmal am Tag kontrolliert werden. Bei einer längeren Störung/einem Ausfall können Wasser- und Heizungsleitungen beschädigt werden. Im Extremfall schon nach ein oder zwei Tagen, da kann schnell „Gefahr in Verzug“ sein, warnt der Handwerker. Auch übers Wochenende leerstehende Betriebe sollten kontrolliert werden.

Kann eine außen aufgestellte Wärmepumpe einfrieren?
Nach Angaben des Zentralverbands Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) sind Wärmepumpen bei richtiger Planung auch im Außenbereich selbst bei tiefen Temperaturen nicht ausfallgefährdet. Allerdings ist bei dauerhaften Frostperioden unter Umständen die Wärmeleistung geringer. Dann springt ein in der Pumpe elektrisch betriebener Heizstab ein, der den Verlust kompensiert. Anlagen, die über Gebläse verfügen, sollten dennoch von Schnee befreit werden. Bei gänzlich aus dem Betrieb genommenen Anlagen gilt natürlich, das wasserführende Leitungen platzen können. Einzelne Wartungsleistungen, etwa die Kontrolle des Frost-/Kälteschutzes, sind individuell verhandelbar.

Warum empfiehlt sich eine regelmäßige Wartung?
„Unsere Erfahrung zeigt, gewartete Anlagen sind weniger störungsanfällig“, sagt der Experte. Ein weiterer Vorteil: Im Fall der Fälle kennen die Handwerker die Heizung, das Gebäude und den Kunden.

Autor:

Tim Lehmann (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen