Viele junge Paare mit Kindern sind erschöpft
In der Pandemie: Familien unter Druck

Viele Väter und Mütter nutzen die Beratungsangebote der Kirchen. Sie sind deutlich erschöpfter als vor der Pandemie.
  • Viele Väter und Mütter nutzen die Beratungsangebote der Kirchen. Sie sind deutlich erschöpfter als vor der Pandemie.
  • Foto: Symbolfoto: Pixabay
  • hochgeladen von Sonja Schweisfurth (Redakteurin)

goeb Siegen. „Wir registrieren eine deutliche Zunahme vor allem jüngerer Paare mit Kindern, die unsere Hilfe in Anspruch nehmen“, berichtet Anne Günther, die Leiterin der Katholischen Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfragen an der Unteren Metzgerstraße 17 in Siegens Oberstadt. Etwa 80 Personen, so ist zu erfahren, stünden derzeit auf der Warteliste.
Pandemiebedingt wird viel telefonisch beraten, die großzügige Raumausstattung und vor allem die technische Anpassung an die Pandemiebedingungen im Juni 2020 lassen nach Anmeldung aber auch Beratung vis-à-vis zu.
„Die Menschen kommen deutlich geknickter und erschöpfter zu uns als vor der Pandemie“, hat Günther beobachtet. Besonders wenn die Kinder noch klein sind und die Betreuung zu Hause geleistet werden muss – oft neben dem Job –, geht es an die Substanz.

Bestehende Konflikte kommen zutage

„Corona wirkt wie ein Brennglas“, findet auch Simone Weiß, Leiterin der Beratungsstelle für Ehe,- Familien- und Lebensfragen und Schwangerschaftskonfliktberatung des ev. Kirchenkreises an der Siegener Burgstraße 23. Arbeitslosigkeit oder Kurzarbeit, Zusatzbelastungen wie Homeschooling und der Wegfall sozialer Kontakte lassen vielfach bereits bestehende Konflikte aufbrechen.
„Man macht sich oft gar keine Vorstellung davon, welchen Belastungen die Familien allein durch das Homeschooling ausgesetzt sind“, schildert Simone Weiß. „Der Leistungsdruck steigt vor den Prüfungen teilweise extrem. Das geht bei Kindern bis zur Selbstverletzung.“ Corona betreffe ängstliche Kinder besonders. „Das hat eine ganz andere Ausprägung bekommen“, betont Weiß. „Man hat in vielen Familien den Eindruck, es wird nur noch reagiert“, ergänzt Anne Günther. Die „Dauerbelegung“ der Väter und Mütter wirkt auslaugend. Konflikte werden vertagt und schwelen doch. Dass Paarbeziehungen darunter leiden, berichten beide. „Manchmal hilft es schon, wenn sich jemand mal aussprechen kann bei uns.“ Oft seien die sozialen Kontakte ja gar nicht mehr da – das Chortreffen, die Sportgruppe, das Feierabendbier in der Kneipe. „Darunter leiden dann auch die Liebesbeziehungen.“

Paare brauchen Zeit für sich

Simone Weiß hält viel davon, Paare wieder miteinander ins Gespräch zu bringen, ein Bewusstsein dafür zu schaffen, was die eigenen Bedürfnisse und die des Partners sind und dann den Alltag zu strukturieren und Freiräume zu schaffen. „Auch Selbstfürsorge gehört dazu.“ Raum und Zeit müsse bleiben für die Joggingtour durch den Wald oder für das Hobby. Auch Paare benötigten Zeit miteinander, vielleicht ohne das Wort Corona. „Man ist ja nicht nur Mama oder Papa.“
„Eine Liebesbeziehung können Sie nicht vertagen. Das passiert im Hier und Jetzt“, unterstreicht Anne Günther. Auch sie hält viel von Tagesstruktur mit der Schaffung von Freiräumen für jeden und für das Paar. „Natürlich ist jede Familie anders, aber wir schauen nach den Ressourcen und knüpfen da an.“ Paare wieder in Resonanz miteinander bringen, nennt sie das. Und viel miteinander reden sollen sie, den Fernseher mal ausschalten.

Kinder vor großer Belastung bewahren

Beide erleben sie natürlich auch, dass Paare zu ihnen kommen, wo die Beziehung den Punkt schon überschritten hat, der sie noch an eine gemeinsame Zukunft glauben lässt. „Wir bieten auch Trennungsberatung an“, berichtet Simone Weiß. Ziel sei es dabei, die Trennung gut hinzukriegen und auch die Kinder vor noch größerer Belastung zu bewahren.
Anne Günther bestätigt die Beobachtung, die die kürzlich von der Siegener Zeitung zur Scheidungsrate befragten Rechtsanwälte gemacht hatten: Eine erhöhte Trennungsrate erkennt sie noch nicht. „Vergessen Sie aber bitte nicht“, sagt sie abschließend, „dass eine Trennung immer einen Kraftakt bedeutet. Und sei es nur, dass eine neue Wohnung gefunden und ein Umzug organisiert werden muss. Diese Kraft haben viele im Moment gar nicht“.

Die Beratungsstellen Die Offene Sprechstunde der Beratungsstelle für Ehe,- Familien- und Lebensfragen und Schwangerschaftskonfliktberatung des ev. Kirchenkreises (Burgstraße 23, Siegen) findet wegen der Pandemie telefonisch statt, und zwar mittwochs unter Tel. (02 71) 25 02 80 von 8.15 Uhr bis 11.30 Uhr. Kontakt per E-Mail: info@efl-siegen.de Laut Simone Weiß möchte die Stelle in Zukunft mehrere technische Säulen anbieten, demnächst neben dem Telefon auch die Möglichkeit zur Videosprechstunde anbieten. „Wir haben die Erfahrung gemacht, dass das für Alleinerziehende ein Segen ist“, berichtet die Leiterin. Das Sekretariat der kath. Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfragen Siegen an der Unteren Metzgerstraße 17 vermittelt einen ersten Gesprächstermin unter (02 71) 5 76 17. Kontakt per E-Mail: eheberatung-siegen@erzbistum-paderborn.de
Autor:

Dr. Andreas Goebel (Redakteur) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen