Ab Freitag weitere Corona-Lockerungen
In der Region fallen fast alle Auflagen

Schützenfeste sind ab Freitag wieder erlaubt, wenn alle über einen negativen Test verfügen.
2Bilder
  • Schützenfeste sind ab Freitag wieder erlaubt, wenn alle über einen negativen Test verfügen.
  • Foto: mari
  • hochgeladen von Marc Thomas

juka Siegen/Olpe. Angesichts der anhaltend niedrigen Inzidenzzahlen gibt es ab Freitag weitgehende Lockerungen in Nordrhein-Westfalen. Das gab Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann am Nachmittag bekannt. Dafür wird eine neue Inzidenzstufe "0" eingeführt. Sie gilt für Kreise und kreisfreie Städte, in denen die 7-Tage-Inzidenz seit mindestens fünf Tagen einen Wert von 10 oder weniger aufweist. So wie es derzeit in den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe der Fall ist.

Die weiteren Inzidenzstufen bleiben allerdings bestehen, werden also wieder angewendet, wenn die Zahlen erneut über die entscheidenden Werte 10, 35 und 50 steigen. Sollte ein Kreis für acht Tage hintereinander über einer Inzidenz von 10 liegen, würde somit wieder Inzidenzsstufe 1 gelten. "Die Lockerungen bedeuten für viele Lebensbereiche die weitgehende Rückkehr zur Normalität", betont Laumann.

Eine Neuerung kommt allerdings hinzu: Beschäftigte, die nicht vollständig geimpft oder bereits genesen sind, müssen nach dem 1. Juli, wenn sie aufgrund von Urlaub oder sonstigen Abwesenheiten fünf Tage lang nicht gearbeitet haben, am ersten Tag nach der Rückkehr an den Arbeitsplatz einen Test durchführen. Krankheiten oder Phasen im Homeoffice lösen diese Testpflicht nicht aus.

Das gilt ab Freitag in Inzidenzstufe 0:

Kontaktbeschränkungen: Die Kontaktbeschränkungen sind komplett aufgehoben, Mindestabstände sind nur noch als Empfehlung zu sehen.

Außerschulische Bildung: Bis auf die Kontaktverfolgung gibt es keine Beschränkungen mehr.

Kultur: Bei Veranstaltungen wie Theater, Kino oder Konzerten sind bei bis zu 5000 Zuschauern ein Negativnachweis oder ein Sitzplan im Schachbrettmuster notwendig. Weitere Beschränkungen gibt es nicht. Ab 5000 Zuschauern ist ein Test und ein Hygienekonzept erforderlich. In Museum ist das Tragen einer Maske nicht mehr notwendig.

Sport: Die Ausübung erfolgt im Innen- und Außenbereich komplett ohne Einschränkungen. Im Freien dürfen bis zu 5000 Zuschauer ohne sämtliche Auflagen dabei sein, im Innenbereich ist ein Test notwendig und es darf nur eine maximale Auslastung von 33 Prozent geben. Sportveranstaltungen mit bis zu 25 000 Zuschauern, aber maximal 50 Prozent der Kapazität sind zudem mit Test und Hygienekonzept möglich.

Volksfeste: Bei der landesweiten Inzidenzstufe 0 sind Volksfeste, Stadt-, Dorf- und Straßenfeste genau wie Schützenfeste und ähnliche Veranstaltungen wieder erlaubt, wenn sämtliche Personen über einen negativen Test verfügen.

Auch Clubs, wie das "Meyer" in Siegen, dürfen im Innenbereich wieder mit Konzept, Nachverfolgung und Test öffnen.
  • Auch Clubs, wie das "Meyer" in Siegen, dürfen im Innenbereich wieder mit Konzept, Nachverfolgung und Test öffnen.
  • Foto: ap
  • hochgeladen von Marc Thomas

Freizeit: Diskotheken und Clubs dürfen auch im Innenbereich mit Konzept, Nachverfolgung und Test öffnen.

Einzelhandel: Wenn auch das Land Inzidenzstufe 1 aufweist, fällt die flächenmäßige Begrenzung weg. Die Maskenpflicht bleibt aber bestehen.

Gastronomie: Die Maskenpflicht entfällt. Nur die Tische müssen untereinander Abstände aufweisen. Bedienungen dürfen sich aussuchen, ob ein Test durchgeführt oder Maske getragen wird.

Messen/Märkte/Tagungen/Kongresse: Wenn auch das Land Inzidenzstufe 1 aufweist, gibt es keinerlei Beschränkungen.

Private Veranstaltungen: Bei über 50 Teilnehmern besteht Testpflicht. Ohne Tests müssten Mindestabstände und Maskenpflicht beachtet werden.

Partys: Bei Partys mit über 50 Teilnehmern besteht Testpflicht, aber keine weiteren Auflagen.

Tourismus: Die Kontaktnachverfolgung bleibt, Tests brauchen nur noch Gäste aus Gebieten mit einer Inzidenz von über 10.

Schützenfeste sind ab Freitag wieder erlaubt, wenn alle über einen negativen Test verfügen.
Auch Clubs, wie das "Meyer" in Siegen, dürfen im Innenbereich wieder mit Konzept, Nachverfolgung und Test öffnen.
Autor:

Julian Kaiser aus Siegen

Julian Kaiser auf Facebook
Julian Kaiser auf Instagram
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Pizzeria da Pino in Geisweid wird 30 Jahre alt. Das Team freut sich über und mit seinen Gästen.
3 Bilder

Einladung an Gäste und Freunde nach Geisweid
Pizzeria da Pino feiert Geburtstag

In diesem Jahr wird die Pizzeria da Pino an der Röntgenstraße 9 in Geisweid 30 Jahre alt. Dieses Ereignis möchte das Team um Inhaber Giuseppe Giannetti und seine Ehefrau Maria am Sonntag, 19. September, ab 11.30 Uhr mit allen Kunden und Freunden, Partnern und Bekannten gemeinsam feiern. Einladung zum Sekt bei der Pizzeria da Pino„Wir sind einfach froh und dankbar, dass unsere Kunden und ihre Kinder und Enkelkinder uns so lange die Treue gehalten haben und immer noch halten. Daher ist unsere...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen