Insolvenzantrag der Fa. Mebu

Die Hallenkapazitäten der Fa. Mebu sind nach Einschätzung des vorläufigen Insolvenzverwalters eindeutig zu groß.
  • Die Hallenkapazitäten der Fa. Mebu sind nach Einschätzung des vorläufigen Insolvenzverwalters eindeutig zu groß.
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

thor - Ein für die gesamte Region fast beispielhafter Betrieb ist in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten: Die Firma Mebu aus Niederfischbach – metallverarbeitend, bodenständig, inhabergeführt – hat beim Amtsgericht Betzdorf einen Insolvenzantrag einreichen müssen. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde Dr. Klaus Ortmüller (Betzdorf) bestellt. Betroffen sind nach seinen Angaben neben den beiden Geschäftsführern Theobald Mertens und Hubert Buchen acht Vollzeitkräfte und etwas geringfügig Beschäftigte.

Wie Ortmüller im Gespräch mit der SZ berichtete, stand den Geschäftsführern bereits seit zwei Jahren ein Unternehmensberater zur Seite, um eine Restrukturierung einzuleiten. So sei entschieden worden, denn als unprofitabel eingestuften Brennbetrieb einzustellen und die Teile stattdessen einzukaufen. Parallel dazu sollten in den anderen Bereichen die Umsätze gesteigert werden, so der Rechtsanwalt. „Dann ist aber der Umsatz stärker eingebrochen, als man das erwartet hatte.“ Soll heißen: Die Aufträge blieben aus. Gleichzeitig sei der Kostenapparat nicht angepasst worden. So seien z. B. die Hallenkapazitäten eindeutig zu groß.

Und genau hier muss für den vorläufigen Insolvenzverwalter nun Hand angelegt werden. Man müsse sich genau überlegen, welche Kunden mit welchen Produkten beliefert werden. „Die Stellschrauben, an denen gedreht werden muss, sind somit eigentlich klar. Trotz der Insolvenz können wir aber nicht mit der Machete durch den Betrieb gehen“, sagte Ortmüller.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.