SZ

Raubüberfall auf Frau in Achenbacher Furt
Intensivtäter vor dem Landgericht

Ein junger Mann soll im März dieses Jahres nicht nur eine junge Frau in der Achenbacher Furt überfallen und ausgeraubt, sondern zahlreiche weitere Straftaten begangen haben. Dafür muss sich der 29-Jährige vor dem Siegener Landgericht verantworten.
  • Ein junger Mann soll im März dieses Jahres nicht nur eine junge Frau in der Achenbacher Furt überfallen und ausgeraubt, sondern zahlreiche weitere Straftaten begangen haben. Dafür muss sich der 29-Jährige vor dem Siegener Landgericht verantworten.
  • Foto: kalle (Archiv)
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

cs Siegen. Für eine 24-Jährige wurde der Nachhauseweg im März dieses Jahres zum Albtraum. Die junge Frau war am frühen Morgen zu Fuß im Bereich der Achenbacher Furt unterwegs, als sich ihr ein Mann von hinten näherte, sie unvermittelt mit einem Faustschlag auf den Hinterkopf niederstreckte und ihr unter verbaler Androhung weiterer Gewalt („Halt die Fresse, sonst haue ich dir noch eine!“) schließlich die Handtasche entwendete und flüchtete. Aufgrund ihrer Verletzungen war die 24-Jährige zwei Wochen lang krankgeschrieben – die seelischen Wunden dürften indes nur langsam verheilen. Vor dem Siegener Landgericht ist deshalb ein 29-Jähriger wegen Raubes angeklagt.

cs Siegen. Für eine 24-Jährige wurde der Nachhauseweg im März dieses Jahres zum Albtraum. Die junge Frau war am frühen Morgen zu Fuß im Bereich der Achenbacher Furt unterwegs, als sich ihr ein Mann von hinten näherte, sie unvermittelt mit einem Faustschlag auf den Hinterkopf niederstreckte und ihr unter verbaler Androhung weiterer Gewalt („Halt die Fresse, sonst haue ich dir noch eine!“) schließlich die Handtasche entwendete und flüchtete. Aufgrund ihrer Verletzungen war die 24-Jährige zwei Wochen lang krankgeschrieben – die seelischen Wunden dürften indes nur langsam verheilen. Vor dem Siegener Landgericht ist deshalb ein 29-Jähriger wegen Raubes angeklagt. Weil gegen den Mann eine Vielzahl weiterer Verfahren – unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung, Diebstahl und Beleidigung – vor dem Amtsgericht liefen, wurden diese in der Zwischenzeit an das Landgericht weitergereicht. So kann die 1. große Strafkammer, vor der am Montag einige Zeugen aussagten, die Delikte "gebündelt" verhandeln und am Ende ein Urteil fällen.

"Sobald das Kind auf der Welt ist, erschieße ich Sie!"

Eine Sozialarbeiterin, mittlerweile bei der Kreisverwaltung tätig, berichtete etwa von einem Gespräch, das sie mit dem Angeklagten und seiner damals schwangeren Lebensgefährtin geführt habe. Weil der junge Mann bereits mehrfach strafrechtlich in Erscheinung getreten war und öfter Betäubungsmittel konsumiert hatte, hatte der allgemeine Sozialdienst der Stadt Siegen das Kindeswohl gefährdet gesehen und das das Paar in die Räumlichkeiten der Außenstelle am Fischbacherberg eingeladen. Das „aggressive und bedrohliche“ Auftreten des 29-Jährigen sei ihr nachhaltig in Erinnerung geblieben, führte die 41-Jährige aus. „Sobald das Kind auf der Welt ist, erschieße ich Sie, das schwöre ich!“, waren demnach die Worte des Angeklagten. „Da habe ich mich richtig bedroht gefühlt“, berichtete die Zeugin und bezeichnete den jungen Mann als „tickende Zeitbombe“. Mehrere geladene Polizeibeamte berichteten im Zeugenstand von ihren Erfahrungen mit dem Angeklagten.

Prozess wird am 4. November fortgesetzt

Eine 24-jährige Ordnungshüterin wurde etwa hinzugerufen, als der junge Mann in einem Supermarkt in Achenbach vom Ladendetektiv des Diebstahls (Sachwert der Waren: „stolze“ 2,57 Euro) überführt und zur Rede gestellt wurde. Es kam zu einem Handgemenge, bei dem der Detektiv eine blutige Lippe davon trug. Weitere Ordnungshüter wurden zu zahlreichen anderen Einsätzen befragt, in denen es unter anderem um Beleidigung, den Konsum von Drogen oder gefährliche Körperverletzung ging.
Der Prozess wird am Montag, 4. November, um 10 Uhr fortgesetzt. Bis zum 9. Dezember sind insgesamt fünf weitere Verhandlungstage angesetzt.

Autor:

Christian Schwermer (Redakteur) aus Siegen

Christian Schwermer (Redakteur) auf Facebook
Christian Schwermer (Redakteur) auf Instagram
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen