Interaktive Stadtführung in 3D

Das 3D-Stadtmodell von Siegen. Foto: sos

sos - „Geschichte fassbar und erfassbar machen – darum geht es hier“, erklärte Prof. Dr. Peter Haring Bolivar, Prorektor der Universität Siegen, als er auf das neue 3D-Stadtmodell im Siegerlandmuseum blickte. Und das im wahrsten Sinne des Wortes, denn das Anfassen nimmt eine zentrale Rolle beim Erleben des Stadtmodells ein. 

Das Stadtmodell zeigt die Innenstadt von Siegen im Maßstab 1:850. Hergestellt wurde es mit einem 3D-Drucker im „Fab Lab“ (Fabrikationslabor) der Uni. Es steht auf einem Holztisch in der Mitte der Kutschenhalle, sodass die Besucher aus jeder Perspektive auf die Stadt schauen können. Von oben projiziert ein Beamer farbige Details auf die weiße Oberfläche, wie beispielsweise Bäume oder Gebäudestrukturen. „Schon seit 2005 arbeiten Studenten daran, die Stadt nach und nach zu erfassen“, berichtete Prof. Dr. Monika Jarosch vom Lehrstuhl für Geodäsie und Geoinformation.

Wenn ein Besucher beispielsweise etwas über die Nikolaikirche erfahren möchte, muss er nur die dreidimensionale Miniatur-Ausführung der Kirche berühren. Diese wird in einem blauen Licht angestrahlt und auf zwei Monitoren an der Wand erscheinen erklärende Informationen. Für die historischen Ereignisse oder Personen, die nicht mit einem bestimmten Gebäude zusammenhängen, wurden zusätzlich Knöpfe am Rand des Modells eingebaut.

An insgesamt vier Tablets haben Besucher die Möglichkeit, die Erinnerungsorte im sogenannten Stadt-Wiki aufzurufen – auch unabhängig von der Berührung des Stadtmodells. 25 Orte, Menschen und Traditionen wurden bereits von Historikern der Uni Siegen ausgearbeitet und sind im Internet nachzulesen, darunter auch der Bombenangriff vom 16. Dezember 1944. Letztendlich sollen aber die Bürger selbst entscheiden, was für sie Erinnerungsorte in Siegen sind. „Wir wollen eine Diskussion initiieren“, betonte Prof. Dr. Bärbel Kuhn vom Lehrstuhl für Didaktik der Geschichte. Das heißt, die Bürger dürfen selbst an dem Online-Lexikon mitarbeiten, sei es mit eigenen Artikeln oder mit Kommentaren. Selbst alte Fotos der eigenen Hochzeit im Schlossgarten seien interessant. Denn je mehr Zeugnisse aus vergangenen Zeiten es gebe, desto vollständiger werde das Stadt-Wiki am Ende. 

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Lokales
Unter Siegerländer Artikeln finden Besucher der SZ-Homepage derzeit zahlreiche Angebote von Siegener Händlern. Möglich macht das die Kooperation mit dem hiesigen Start-up-Unternehmen mapAds. Mit dem innovatien Digitalmarketing-Werkzeug lassen sich Angebote von Handel und Dienstleistung einfach digitalisieren und bald über viele zusätzliche Kanäle publizieren.

Start-up mapAds und Vorländer Mediengruppe
Angebote einfach digitalisieren und publizieren

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe arbeitet weiter konsequent an der Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Während die Zeitungsproduktion weiter das Kerngeschäft und das wichtigste Standbein des Verlages bleiben wird, investiert Vorländer selbstbewusst und entschieden in moderne Strukturen, neue Technologien und die Digitalisierung. Mit dem Digitalen arbeiten„Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft darin liegt, nicht gegen das Digitale, sondern mit dem Digitalen zu arbeiten. Wir sehen das...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen