SZ

Elih-Gelände in Geisweid
Investoren halten an Aldi-Plänen fest

Die Diskussionen ums Elih-Gelände in Geisweid sind alt. Nun aber könnten die Planungen noch einmal Fahrt aufnehmen. Eine Verträglichkeitsstudie soll in Auftrag gegeben werden.
2Bilder
  • Die Diskussionen ums Elih-Gelände in Geisweid sind alt. Nun aber könnten die Planungen noch einmal Fahrt aufnehmen. Eine Verträglichkeitsstudie soll in Auftrag gegeben werden.
  • Foto: Michael Roth
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

mir Geisweid. Mindestens seit fünf Jahren diskutieren Stadt, Politik und Bürgerschaft in aller Breite, ob Geisweid als einwohnerstarker Stadtteil einen großflächigen Discounter bekommen soll oder nicht. Einen Lidl-Markt gibt es längst, der Rewe-Supermarkt am Rathaus hat im Advent die Türen geöffnet, jetzt könnten die Planungen für das Elih-Areal an der Sohlbacher Straße/Wenschtstraße erneut Fahrt aufnehmen.
Der Ruf nach einem Aldi verhallt noch nicht
Kommende Woche entscheiden der Bau- und der Stadtentwicklungsausschuss über den nächsten Schritt, eine Verträglichkeitsstudie soll und muss in Auftrag gegeben werden. Bis zum Sommer soll die Expertise vorliegen. „Es geht um die Frage, ob ein solcher Markt mit dem übrigen Geisweider Einzelhandel verträglich ist.

mir Geisweid. Mindestens seit fünf Jahren diskutieren Stadt, Politik und Bürgerschaft in aller Breite, ob Geisweid als einwohnerstarker Stadtteil einen großflächigen Discounter bekommen soll oder nicht. Einen Lidl-Markt gibt es längst, der Rewe-Supermarkt am Rathaus hat im Advent die Türen geöffnet, jetzt könnten die Planungen für das Elih-Areal an der Sohlbacher Straße/Wenschtstraße erneut Fahrt aufnehmen.

Der Ruf nach einem Aldi verhallt noch nicht

Kommende Woche entscheiden der Bau- und der Stadtentwicklungsausschuss über den nächsten Schritt, eine Verträglichkeitsstudie soll und muss in Auftrag gegeben werden. Bis zum Sommer soll die Expertise vorliegen. „Es geht um die Frage, ob ein solcher Markt mit dem übrigen Geisweider Einzelhandel verträglich ist. Relevant ist auch die Frage, ob eine solche Planung ins gesamte städtische Einzelhandelsentwicklungskonzept passt“, sagt Stadtbaurat Henrik Schumann. Um eine eigene Einschätzung gebeten, gibt der Experte eine Prognose: „Ich bin relativ fest davon überzeugt, dass es dafür eine große Mehrheit geben wird.“

Investoren halten an Aldi-Plänen auf dem Elih-Gelände fest

Hintergrund aller Gedankenspiele ist natürlich die Kernfrage, was seitens der Investoren gewollt ist. Trotz des Zeitverzugs ist offenbar die Grundidee gleich geblieben, möglichst einen Aldi-Supermarkt auf dem Elih-Gelände zu bauen. Flankiert von einer größeren Wohnbebauung.
Neu in den konzeptionellen Überlegungen ist der Bau einer Kindertagesstätte. Schumann: „Die Eigentümer mussten sich entscheiden, was sie in welcher Weise tun wollen. Sie sind auf uns als Stadtverwaltung zugekommen und wollen das für Geisweid wichtige Vorhaben angehen.“
Apropos Zeitverzug: Hätte die Elih-Planung nicht längst auf den Weg gebracht werden können? Der Siegener Stadtbaurat hält es nach wie vor für schwierig. „Parallel zu planen, ohne dass das Rewe-Projekt in trockenen Tüchern war, wäre wohl nicht machbar gewesen.“ Ohnehin stand ein Ratsbeschluss im Weg, darin hatte das Rewe-Vorhaben am Rathaus den Vorrang erhalten, erst danach sollte die Elih-Planung folgen.

Elih-Gelände in Geisweig geeignet für Wohnbebauung

Der Standort an der Wenschtstraße beinhaltet aktuell noch ein altes Fabrikgebäude, in dem früher ein metallverarbeitender Betrieb untergebracht war, heute wird die Halle für Handelszwecke genutzt. Deshalb hat die Fläche noch den Status eines Gewerbegebietes. Mit Hilfe der Verträglichkeitsstudie müsste die gewerbliche Fläche umgewidmet werden, jedenfalls sieht die Stadtverwaltung das 1,8 Hektar große Elih-Gebiet als geeignet an für eine Wohnbebauung.
Nach der Verträglichkeitsstudie müsste noch ein Verkehrsgutachten erstellt werden. Anschließend könnte ein reguläres Bebauungsplanverfahren in Gang gesetzt werden. Alles in allem könnte die bauliche Realisierung des Projekts in zwei bis drei Jahren starten, steckt Stadtbaurat Henrik Schumann einen groben zeitlichen Rahmen ab.

Die Diskussionen ums Elih-Gelände in Geisweid sind alt. Nun aber könnten die Planungen noch einmal Fahrt aufnehmen. Eine Verträglichkeitsstudie soll in Auftrag gegeben werden.
Autor:

Michael Roth (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Spar-Abo der Siegener Zeitung
Schnell abonnieren und bares Geld sparen!

Das Abonnement der Siegener Zeitung ist der bequemste Weg, um jeden Morgen die wichtigsten Nachrichten aus Siegen, dem Siegerland, Wittgenstein, Altenkirchen und Olpe zu in kompakter Form zu lesen ‒ als gedruckte Zeitung direkt aus dem Briefkasten oder als digitale Version in Form eines E-Papers. Das E-Paper lesen Sie bequem am PC oder ganz mobil mit unserer App für Android und Apple. Schnell Abo buchen und bares Geld sparenSchnell sein lohnt sich jetzt, denn je früher Sie bestellen, desto mehr...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen