Islamistengruppe löst sich nach schweren Verlusten auf Ansar al-Scharia am Ende

Tripolis (dpa) - Die dem Terrornetzwerk Al-Kaida nahestehende Islamistengruppe Ansar al-Scharia in Libyen hat in einer ungewöhnlichen Mitteilung ihre sofortige Auflösung angekündigt.

Die rund um die Hafenstadt Bengasi operierende Gruppe habe zuletzt in Kämpfen um die Macht in der Region schwere Verluste erlitten, hieß es in der in der Nacht zum Sonntag verbreiteten Erklärung.

Ansar al-Scharia wird von den Vereinten Nationen und den USA als terroristische Organisation eingestuft. Nach Ansicht der USA steckt die Gruppe hinter der Ermordung des US-Botschafters bei einem Angriff auf des Konsulat in Bengasi im Jahr 2012.

Seit dem Sturz und Tod des einstigen Machthabers Muammar al-Gaddafi 2011 herrscht Chaos in dem nordafrikanischen Land. Nach Gaddafis Ende war ein Machtvakuum entstanden, rivalisierende Milizen machten sich breit und bekämpfen sich seitdem untereinander.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.