Islamoglu Samstag vielleicht dabei

Entwarnung:

sz Siegen. Erleichterung beim Fußball-Regionalligisten Sportfr. Siegen: Cem Islamoglu hat sich nicht so schwer verletzt wie zunächst befürchtet und kann am Samstag beim Auswärtsspiel in Karlsruhe vielleicht sogar schon wieder spielen. Bis heute hat der 26-Jährige der »Sportfreunde« zwar noch Trainingsverbot, doch es deutet viel darauf hin, dass der Defensivspieler morgen bereits wieder ins Training einsteigen kann. Zunächst wurde gestern Morgen im Kreisklinikum Siegen Haus Hüttental eine Kernspinuntersuchung durchgeführt. Am Nachmittag folgten weitere Untersuchungen in der Sportklinik Hellersen. Die behandelnden Ärzte stellten eine Meniskusquetschung und eine Innenbandüberdehnung im linken Kniegelenk fest.

In Behandlung haben sich nach dem 4:3-Sieg über den VfR Aalen auch Marcel Heller und Stefan Binder begeben. Heller hat sich eine starke Prellung sowie einen Bluterguss im linken Knie zugezogen, Binder laboriert an einer leichten Schienbeinprellung und einer Muskelverhärtung. Es ist aber davon auszugehen, dass beide am Samstag für das Spiel auf Platz 2 des Wildparkstadions zur Verfügung stehen.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Lokales
Unter Siegerländer Artikeln finden Besucher der SZ-Homepage derzeit zahlreiche Angebote von Siegener Händlern. Möglich macht das die Kooperation mit dem hiesigen Start-up-Unternehmen mapAds. Mit dem innovatien Digitalmarketing-Werkzeug lassen sich Angebote von Handel und Dienstleistung einfach digitalisieren und bald über viele zusätzliche Kanäle publizieren.

Start-up mapAds und Vorländer Mediengruppe
Angebote einfach digitalisieren und publizieren

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe arbeitet weiter konsequent an der Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Während die Zeitungsproduktion weiter das Kerngeschäft und das wichtigste Standbein des Verlages bleiben wird, investiert Vorländer selbstbewusst und entschieden in moderne Strukturen, neue Technologien und die Digitalisierung. Mit dem Digitalen arbeiten„Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft darin liegt, nicht gegen das Digitale, sondern mit dem Digitalen zu arbeiten. Wir sehen das...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen