SZ

Kuverts dürfen mit Spucke zugeklebt werden
Ist die Briefwahl Corona-konform?

"Die Widerstandsfähigkeit des Virus auf porösen Oberflächen ist sehr gering", sagt Dr. Andreas Farnschläder.
  • "Die Widerstandsfähigkeit des Virus auf porösen Oberflächen ist sehr gering", sagt Dr. Andreas Farnschläder.
  • Foto: Pixabay
  • hochgeladen von Sonja Schweisfurth (Redakteurin)

ap Siegen. Auf dem Umschlag für die Briefwahlunterlagen treffen in diesen Tagen vor allem zwei Dinge aufeinander: die Sorge vor Infektion mit dem Coronavirus und das Prinzip der geheimen Wahl. Die wird derzeit bei den anstehenden Kommunalwahlen von besonders vielen Wählern in Anspruch genommen werden. Mehr Flexibilität, weniger (zeitlicher) Aufwand, vor allem aber gerade die Sorge vor einer Infektion sind gute Argumente, das Kreuzchen dieses Jahr am heimischen Küchentisch zu setzen.
Unterlagen anfordern, Stimme abgeben, die bunten Wahlzettel kleinfalten und in das Kuvert stecken. Wichtig: Der Briefumschlag gehört zugeklebt! Doch eine selbstklebende Version gibt es trotz der besonderen Umstände nicht. Ist das Verschließen des Umschlags durch Speichel denn überhaupt Corona-konform?

ap Siegen. Auf dem Umschlag für die Briefwahlunterlagen treffen in diesen Tagen vor allem zwei Dinge aufeinander: die Sorge vor Infektion mit dem Coronavirus und das Prinzip der geheimen Wahl. Die wird derzeit bei den anstehenden Kommunalwahlen von besonders vielen Wählern in Anspruch genommen werden. Mehr Flexibilität, weniger (zeitlicher) Aufwand, vor allem aber gerade die Sorge vor einer Infektion sind gute Argumente, das Kreuzchen dieses Jahr am heimischen Küchentisch zu setzen.
Unterlagen anfordern, Stimme abgeben, die bunten Wahlzettel kleinfalten und in das Kuvert stecken. Wichtig: Der Briefumschlag gehört zugeklebt! Doch eine selbstklebende Version gibt es trotz der besonderen Umstände nicht. Ist das Verschließen des Umschlags durch Speichel denn überhaupt Corona-konform?

Keine Ansteckungsgefahr über Briefe

Eine Antwort darauf hat Dr. Andreas Farnschläder, Hygienebeauftragter des Siegener Marien-Krankenhauses. „Durch das Anlecken der Briefumschläge geht aus meiner Sicht keine Ansteckungsgefahr aus“, gibt Farnschläder Entwarnung für alle Briefwähler und Wahlhelfer. Die mit Klebstoff gummierte Verschlussklappe des Umschlages könne demnach ohne Bedenken mit der Zunge angefeuchtet werden. Die Tenazität (Widerstandsfähigkeit) des Coronavirus stuft der Siegener Oberarzt auf porösen Oberflächen wie Papier im Vergleich zu glatten Flächen, beispielsweise aus Plastik, als „sehr gering“ ein. Hauptübertragungsweg seien nach wie vor Tröpfchen und Aerosole. „Natürlich sollten aber immer die geltenden Alltagshygieneregeln eingehalten werden.“

Virus nach einem Tag nicht mehr infektiös

Auch das Berliner Bundesinstitut für Risikobewertung sieht keinen Anlass für Sorge trotz der anhaltenden Pandemie. So wurde im Fall von Karton in einzelnen Untersuchungen festgestellt, dass selbst nach starker Kontamination, etwa durch Schmierinfektion, das Virus nach mehr als 24 Stunden nicht mehr infektiös war.
Und: Zur Sicherheit der Wahlhelfer in den Wahllokalen werden beim Auszählen Desinfektionsmittel und Einweghandschuhe zur Verfügung stehen.

Autor:

Alexandra Pfeifer

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen