Jens Robben nicht zu Sportfr. Siegen

sz Siegen. Jens Robben wird, obwohl er im Trainingslager überzeugt hat, nicht zum Fußball-NRW-Ligisten Sportfr. Siegen wechseln. Der frühere Oberhausener geht aus privaten Gründen zu einem Verein in der Nähe seiner Heimatstadt, zumal sich dort auch für seine Ehefrau eine berufliche Perspektive bietet. „Wir wünschen ihm viel Glück bei seinem zukünftigen Verein“, schrieb Siegens Medienbeauftragter Michael Zylka in einer Pressemitteilung.

Ladislav Biro, seit Saisonbeginn wieder als Physiotherapeut für die 1. Mannschaft der Sportfreunde tätig, hat überraschend seine Tätigkeit am letzten Tag des Trainingslagers aufgekündigt. Als Begründung gab er an, dass er sich selbständig machen wolle und er somit keine Zeit mehr für die Sportfr. Siegen habe.

Weiter gab er an, dass er noch bisher unerfüllte Forderungen an den Verein hat, die noch aus der Zeit vor der Insolvenz des Clubs stammen. „Das sind Gründe, die die jetzige sportliche und wirtschaftliche Führung des Vereins nicht beurteilen kann und zu verantworten hat“, so Michael Zylka. „Die Sportfr. Siegen bedauern sehr, dass sich Herr Ladislav Biro zum jetzigen Zeitpunkt zu diesem Schritt entschlossen hat. Wir wünschen ihm für seine private und berufliche Zukunft alles Gute“, fährt Zylka fort.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.