SZ

Corona-Lockerungen steigern Nachfrage
Jetzt bricht das Reisefieber aus

Durch die abflauende Pandemie steigt die Reiselust bei den Deutschen. Viele wollen wieder an den Strand.
  • Durch die abflauende Pandemie steigt die Reiselust bei den Deutschen. Viele wollen wieder an den Strand.
  • Foto: Pixabay
  • hochgeladen von Pascal Mlyniec (Redakteur)

sabe Siegen/ Bad Berleburg. Die Siegerländer wollen an den Strand. Heißgelaufene Telefone in den heimischen Reisebüros sind dafür der beste Beweis: „Gerade gar keine Zeit, ich rufe Sie gleich zurück“, lautet dutzendfach die Antwort. Oder: „Ich bin momentan im Beratungsgespräch, melde mich gleich.“ Und das tut Nicole Schürmann. „Es ist richtig viel los hier“, sagt sie. „Wir merken, dass die Nachfrage anzieht.“ Die Expedientin im Erndtebrücker Reisebüro Stremmel-Frank hat Stress – und das macht ihr hörbar gute Laune. Zu lange lag die Branche brach, als dass man sich jetzt über heißgelaufene Telefone beschweren würde. „Wir freuen uns, dass es wieder los geht.“

Und da sind die Reisebüros nicht alleine.

sabe Siegen/ Bad Berleburg. Die Siegerländer wollen an den Strand. Heißgelaufene Telefone in den heimischen Reisebüros sind dafür der beste Beweis: „Gerade gar keine Zeit, ich rufe Sie gleich zurück“, lautet dutzendfach die Antwort. Oder: „Ich bin momentan im Beratungsgespräch, melde mich gleich.“ Und das tut Nicole Schürmann. „Es ist richtig viel los hier“, sagt sie. „Wir merken, dass die Nachfrage anzieht.“ Die Expedientin im Erndtebrücker Reisebüro Stremmel-Frank hat Stress – und das macht ihr hörbar gute Laune. Zu lange lag die Branche brach, als dass man sich jetzt über heißgelaufene Telefone beschweren würde. „Wir freuen uns, dass es wieder los geht.“

Und da sind die Reisebüros nicht alleine. Bei einer SZ-Instagram-Umfrage gaben 83 Prozent (276 Stimmen) an, sie seien „ziemlich urlaubsreif“, nur 17 Prozent (57 Stimmen) könnten es noch ein bisschen ohne Sommer, Sonne, Sonnenschein aushalten. 62 Prozent schreiben außerdem, dass sie in diesem Sommer aufgrund der sinkenden Inzidenzen noch spontan in die Ferne wollen, 38 Prozent ist das Reisen im zweiten Corona-Sommer weiterhin zu heikel.

Vorfreude auf Sommer, Sonne, Strand und mehr

„Wir bleiben zu Hause und gehen ab und zu bei unserer Lieblingsbackstube frühstücken“, schreibt beispielsweise Michaela Klauser. Andere, wie Uwe Schneider, setzen sich in den Flieger: „Da unsere beiden Urlaube letztes Jahr ausgefallen sind, haben wir uns vorgenommen, in diesem Jahr auf jeden Fall zu fliegen. Es geht mit meiner Freundin, meinem Kurzen und meinem Bruder nach Kreta. Und wir freuen uns auf Sommer, Sonne, Strand und Meer.“

Mit der Sehnsucht nach Griechenland ist Schneider nicht allein. Spanien – vor allem die Balearen – und Griechenland seien momentane Saisontrends, sagt Sabrina Stein vom „Holiday Land Reisebüro Michel“ mit Standorten in Weidenau, Eiserfeld und Netphen, auch Italien stehe ganz oben im Kurs. Zumeist sind es die Länder, das bestätigt auch Nicole Schürmann, die von der Bundesregierung nicht länger als Risikogebiete eingestuft und damit mit weniger Auflagen (wie Quarantäne) verbunden sind.

"Die Impfungen spielen in den Gesprächen mit den Kunden eine große Rolle."
Sabrina Stein
Holiday Land Reisebüro Michel

Weiterhin wichtig: „Die Impfungen spielen in den Gesprächen mit den Kunden eine große Rolle.“ Viele setzten ihre Reise- nach dem Impftermin, so bestätigen es die Reisebüros unisono. „Bis ich fahre, bin ich dann vollständig geimpft“, das hört Sabrina Stein in ihren Gesprächen oft. Und auch, wie sehr sich die Menschen auf einen Tapetenwechsel freuen. Da wird sogar die Maskenpflicht während des Fluges – vor einem Jahr noch einer der führenden Urlaubs-Hemmer – egal. „Dass im Flieger für ein paar Stunden der Mundschutz getragen werden muss, stört die meisten mittlerweile überhaupt nicht mehr. Hauptsache raus.“

"Unverzichtbarer Bestandteil der Lebensqualität"

Dabei sei die Urlaubslust bei den Deutschen nie wirklich weg gewesen, das geht aus der jüngsten Studie der „Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen“ hervor. Das Reisen bleibe für die allermeisten Menschen ein unverzichtbarer Bestandteil der Lebensqualität. Mit dem Thema Urlaub im Jahr 2021 hätten sich schon 80 Prozent der Bevölkerung zumindest gedanklich beschäftigt. Doch ob jemand „eine Reise antritt, ist dann eine Frage des Könnens und des Wollens.“

Ersteres wusste der Virus ziemlich lange zu verhindern. Auch jetzt mischt er natürlich in den Urlaubsplänen der Siegerländer weiter mit. „Obwohl bereits geimpft, machen wir Urlaub im Spätsommer in Deutschland, weil das am unkompliziertesten erscheint, zugleich einen hohen Erholungswert verspricht und das Risiko für pandemiebedingte Stornierungen oder Reglementierungen am geringsten hält“, schreibt eine Instagram-Userin.

Das bestätigen auch die Buchungen im Reisebüro. Viele wollten zwar wegfahren, setzten aber aus Vorsicht weiter auf Inlands-, oder wie die Expertin sagt, „erdgebundenen“- Urlaub. An der Nord- und Ostsee werden bereits die Unterkünfte knapp, sagt Nicole Schürmann.

Autor:

Sarah Benscheidt (Redakteurin) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen