Jetzt geht es steil bergauf

Neue Attraktion in der Niederschelder Rundturnhalle:

Gruppe des Deutschen Alpenvereins installierte Kletterwand / 60000 E investiert

JaK Niederschelden. Die zum deutschen Alpenverein (DAV) gehörende Klettersportgruppe Siegerland sehnte den gestrigen Freitag förmlich herbei. Dann nämlich durften die Sportler erstmals ihre neue Kletterwand in ihrer ganzen Pracht bewundern. Mit einer Kletterfläche von rund 180 m2 haben die rund 85 Aktiven nun endlich eine vernünftige Möglichkeit, ihrem Hobby nachzugehen.

»Bis wir die Kletterwand dann letztendlich benutzen können, wird es aber wohl Januar«, bremst Organisator Herbert Schewior-Mertgens jedoch die hohen Erwartungen. Schließlich ist es nicht damit getan, die Wand aufzustellen. Zahlreiche Griffe und Sicherungshaken müssen installiert werden, damit das Klettern in der Niederschelder Rundsporthalle auch wirklich zum Erlebnis werden kann. Dass es sich hier um ein anderes Erlebnis handelt, als man dies in freier Natur geboten bekommt, ist klar. Schließlich, so erklärt Schewior-Mertgens, habe man im Freien immer wieder die Möglichkeit, neue Strecken zu finden und dann auch auszuprobieren.

Inzwischen schon 85 Mitglieder

Doch nichtsdestotrotz ist die neue Kletterwand, die eine Firma aus Stuttgart installiert hat, für das Gros der Kletterer eine willkommene Neuerung. Schließlich musste man bis dato mit dem »Kletterräumchen« im DAV-Heim an der Leimbachstraße Vorlieb nehmen oder in eine der großen Hallen fahren, die sich mittlerweile praktisch in jeder Großstadt rund um das Siegerland angesiedelt haben. Der Wunsch, ein solches Projekt auf die Beine zu stellen, reifte bereits vor gut fünf Jahren. Damals waren die Kletterer noch gar nicht in der Sektion Siegerland des DAV organisiert. Dieser Schritt folgte jedoch im Jahre 2001. Damals zählte man noch bescheidene 25 Mitglieder. Heute sind es bereits 85.

Seinerzeit schaute man sich im gesamten Stadtgebiet nach einem geeigneten Standort um und kam schließlich zu dem Schluss, dass lediglich die Rundturnhalle auf der Morgenröthe geeignet sei. Mit der offiziellen Einweihung der Kletterwand im kommenden Monat hofft die Abteilung auf weiteren Zulauf. Schließlich wächst die Mitgliederzahl in diesem Bereich – entgegen des allgemeinen Trends – immer noch an. »Das Klettern ist für viele immer noch eine Trendsportart«, weiß Schewior-Mertgens: »Die richtigen Kletterer bleiben dann auch dabei, während andere unseren Sport einfach nur mal testen wollen.«

Lehrer brauchen Extra-Ausbildung

Gute Voraussetzungen, die Gruppe der aktiven Kletterer im Siegerland zu erweitern, bestehen ja nun. Schließlich können auch Schulen, die die Turnhalle nutzen, eine neue Variante in den Sportunterricht einflechten. »Das geht natürlich nur mit einer entsprechenden Ausbildung der Lehrer«, weist der Organisator der Gruppe auf gewisse Vorsichtsmaßnahmen hin. Schließlich muss auch bei den Kletterern, die im DAV organisiert sind, stets eine Person mit von der Partie sein, die einen entsprechenden Schein erworben hat. Zudem muss die Wand nach der Benutzung mit einer großen Plane gesichert werden, damit niemand ohne Sicherung bzw. Aufsicht klettern kann.

Der DAV hat einen Vertrag mit der Stadt Siegen geschlossen, der ein Nutzungsrecht bis ins Jahr 2023 vorsieht. Im Gegenzug dürfen die Schulen das vom Verein mit 60000 e finanzierte Objekt nutzen. Hinzu kommen zahlreiche Eigenleistungen der Kletterbegeisterten. »Wir hätten hier auch eine Wand einer französischen Firma installieren können. Die wäre aber vier bis fünf Mal teurer gewesen«, will Herbert Schewior-Mertgens verdeutlichen, dass man eine Wand mit einem ausgezeichneten Preis-Leistungsverhältnis gewählt habe.

Wand kann erheblich erweitert werden

Für die Kletterer, die ihren Sport leistungsmäßig betreiben, ist diese Anlage sowieso nicht auf Dauer gedacht: »Die fahren auch schon mal in die großen Kletterhallen.« Doch für den hauptsächlich betriebenen Breitensport ist die nun gebaute Wand genau das Richtige, zumal sie noch erheblich zur Seite hin erweitert werden kann. »Das kommt dann irgendwann vielleicht mal«, freut sich der Kletter-Freak auf eventuell folgende Bauabschnitte. Doch dies bleibt zunächst erst einmal ein Wunschtraum.

Genauso wie übrigens der Wunschtraum von der Einsicht der nordrhein-westfälischen Landesregierung. Die hat nämlich »mit teilweise fadenscheinigen Argumenten« (Schewior-Mertgens) beliebte natürliche Kletterwände gesperrt, so dass die Freiluft-Fans schon mehrere hundert Kilometer fahren müssen, um ihrem Hobby nachzugehen. Doch auch diese Hürde werden die Kletter-Freunde sicher irgendwann überwinden können. Wie man hoch kommt, wissen sie schließlich. Und runter kommen sie alle. Irgendwie. Und zur Not gibt es ja auch noch die Sicherungsleine...

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen