Kaan stürzt den Spitzenreiter

sz Dem 1. FC Kaan-Marienborn ist in der Fußball-Westfalenliga eine faustdicke Überraschung gelungen. Der Aufsteiger stürzte am Sonntagnachmittag die TSG Sprockhövel vom Tabellengipfel. Dank einer eindrucksvollen Mannschaftsleistung gewann die Elf von Trainer Dietmar "Didi" Schacht mit 3:1 und verbesserte sich in der Tabelle auf den 5. Platz. Patrick Waginzik brachte die "Käner" nach einer guten halben Stunde mit 1:0 in Führung, die Patrick Diehl in der 50. Minute auf 2:0 ausbaute. Nach dem Anschlusstreffer durch einen von Serdar Demirel verwandelten Foulelfmeter in der 80. Minute wurde es kurze Zeit brenzlig für die Siegerländer, doch Alexander Ecker brach mit seinem Treffer zum 3:1 (83.) endgültig den Widerstand der Platzherren.

Neuer Spitzenreiter ist der TuS Erndtebrück. Die Wittgensteiner nutzten den Ausrutscher der TSG Sprockhövel eiskalt aus. Die Elf von Trainer Peter Cestonaro feierte einen - allerdings schwer erkämpften - 2:0-Heimsieg gegen den SV Herbede. Die Zuschauer in der Pulverwald-Kampfbahn mussten freilich lange warten, ehe sie jubeln durften. In der 79. Minute erlöste schließlich der aufgerückte Abwehrspieler Torben Schneider den TuS. Nur 180 Sekunden später sorgte Bakary Sinaba für die endgültige Entscheidung.

Der dritte heimische Vertreter in der Westfalenliga, die SpVg Olpe, feierte im Heimspiel gegen Westfalia Wickede ein wahres Schützenfest. Im heimischen Kreuzberg-Stadion schossen sich die Kreisstädter den ganzen Frust der letzten Wochen von der Seele und gewannen mit 6:0. Für die SpVg Olpe war es der erste Saisonsieg.

Landesliga: Hünsborn schockt Salchendorf

In der Fußball-Landesliga 2 trumpfte Rot-Weiß Hünsborn am Sonntag groß auf. Der Neuling fertigte Germania Salchendorf mit 4:0 ab. Die Wendschen machten durch diesen unerwartet klaren Heimerfolg einen Satz auf Rang 5 der Tabelle, während Salchendorf  nach furiosem Zwischenspurt die zweite Niederlage hintereinander kassierte.

Bereits am Samstag trennten sich der TSV Weißtal und der SV Rothemühle nach einer turbulenten Partie 3:3. Die Gäste führten nach Toren von Ben Breidenbach (22.) und Manuel Hesse (30.) bereits mit 2:0, ehe der TSV zur Aufholjagd blies. Alexander Völkel (46.) und Patrick Nies (60.) sorgten für den 2:2-Ausgleich. Doch in der 66. Minute brachte Daniel Morillo die Schützlinge von Gäste-Trainer Maik Wolf erneut in Front. Weißtal zeigte aber - wie schon so häufig in dieser Saison - glänzende Moral. Belohnt wurde diese mit dem Treffer zum 3:3-Endstand von Bayram Basyigit in der 87. Minute.

Am Freitagabend hatte die 2. Mannschaft der Sportfreunde Siegen ihre Auswärtspartie beim SV Hohenlimburg bereits mit 0:2 verloren. Trainer Daniel Cartus redete nach der enttäuschenden Darbietung seiner Mannschaft Klartext: "Das war erschreckend. Keine Laufbereitschaft, keine Leidenschaft - so kann man in der Landesliga kein Spiel gewinnen."

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.