SZ

Prozess um Kollision in Müsen
Kein Punkt in Flensburg für junge Fahrerin

Um diesen Unfall im Mai in Siegen ging es am Freitag vor dem Siegener Amtsgericht. Beide Unfallteilnehmerinnen hatten gegen die Bußgeldbescheide Einspruch eingereicht.
  • Um diesen Unfall im Mai in Siegen ging es am Freitag vor dem Siegener Amtsgericht. Beide Unfallteilnehmerinnen hatten gegen die Bußgeldbescheide Einspruch eingereicht.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

kalle Siegen. Es war am Freitag im Siegener Amtsgericht eine eher unorthodoxe Verhandlungsführung von Richterin Carolin Florath. Doch die Urteile sprachen im Ergebnis für die Juristin. Beide Parteien nahmen die Urteile an. Der Frieden war damit wieder hergestellt.
Zur Verhandlung bzw. den Verhandlungen war es gekommen, weil ein alltäglicher Unfall in Müsen großes mediales Interesse erfahren hatte. 
Zur Erinnerung: Bei dem Unfall im Mai dieses Jahres war zuerst eine 55-jährige Frau auf dem polizeilichen Unfallbogen als Nummer 1 gesetzt und damit nach allgemeinem Verständnis als die Unfallschuldige benannt worden.

kalle Siegen. Es war am Freitag im Siegener Amtsgericht eine eher unorthodoxe Verhandlungsführung von Richterin Carolin Florath. Doch die Urteile sprachen im Ergebnis für die Juristin. Beide Parteien nahmen die Urteile an. Der Frieden war damit wieder hergestellt.
Zur Verhandlung bzw. den Verhandlungen war es gekommen, weil ein alltäglicher Unfall in Müsen großes mediales Interesse erfahren hatte. 
Zur Erinnerung: Bei dem Unfall im Mai dieses Jahres war zuerst eine 55-jährige Frau auf dem polizeilichen Unfallbogen als Nummer 1 gesetzt und damit nach allgemeinem Verständnis als die Unfallschuldige benannt worden.

Polizist ändert Unfallbericht zugunsten einer Kollegin

Zwei Tage später bekam die damals 18-jährige Unfallbeteiligte eine Nachricht, dass weitere Recherchen des Polizeidienststelle Kreuztal zu einem völlig anderen Ergebnis gekommen waren.

Junge Müsenerin fühlte sich nach Unfall unschuldig

Der Bußgeldbescheid für die Fahranfängerin kam prompt. Damit verbunden: Geldstrafe und ein Punkt in Flensburg. Die Geldstrafe war das kleinere Übel, doch der Punkt hätte der Fahranfängerin im Nachhinein noch weh tun können – Stichwort Nachschulungen. Die junge Müsenerin fühlte sich unschuldig und legte gegen den Bescheid Einspruch ein. Darum nun die Verhandlung am Freitag um 11 Uhr.
Auch die 55-jährige Fahrerin hatte im Juli einen Brief der Kreisverwaltung mit einer Strafe zugestellt bekommen. Auch sie legte gegen die Bewertung Einspruch ein. So kam es am Freitag zu gleich zwei Gerichtsterminen, die Rollen je nach Verfahren unterschiedlich: mal befanden sich die Damen in der Zeugenrolle, mal waren sie Prozessbeteiligte. Das hatte etwas von „Königlich Bayrischem Amtsgericht“.

Richterin Carolin Florath behält die Nerven

Doch Richterin Carolin Florath behielt die Nerven und hatte die Dinge im Griff. Sie nahm sich für die Aussagen Zeit, gab den Anwälten ihre Sprechzeit und konnte eben dann beide Unfallbeteiligten davon überzeugen, ihre Urteile anzunehmen. Nach Rücksprache mit ihren Mandantinnen willigten beide Advokaten ein.
Bei der heute 19-jährigen Müsenerin wurde die Geldstraße auf 55 Euro festgesetzt. Damit blieb ihr der Punkt in Flensburg sowie weiteres Unheil erspart.
Auch die 55-Jährige Fahrerin aus Olpe willigte in das Urteil ein. Beide gaben an, keine weiteren Rechtsmittel einlegen zu wollen. Richterin Florath hatte ihr Ziel erreicht. Die Kosten der beiden Verfahren tragen die beiden Parteien.

Autor:

Karl-Hermann Schlabach (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen