"Versetzungsentscheidungen" am Schuljahresende
Keine blauen Briefe im Corona-Jahr

Auch wenn's mit  Mathe nicht so läuft, am Ende dieses zweiten Corona-Schuljahres  brauchen Schüler keine "blauen Briefe"  zu fürchten. Allerdings soll es "Versetzungsentscheidungen" geben.
  • Auch wenn's mit Mathe nicht so läuft, am Ende dieses zweiten Corona-Schuljahres brauchen Schüler keine "blauen Briefe" zu fürchten. Allerdings soll es "Versetzungsentscheidungen" geben.
  • Foto: Pixabay
  • hochgeladen von Klaus-Jürgen Menn (Redakteur)

sz Düsseldorf. Tausende Schüler in Nordrhein-Westfalen werden aufatmen: Am Ende dieses zweiten Corona-Schuljahres  brauchen sie keine "blauen Briefe"  zu fürchten. Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) erklärte  am Mittwoch, es würden keine Schreiben zu gefährdeten Versetzungen verschickt. Doch aus dem Schneider sind leistungsschwache Schüler damit nicht.  Anders als im vergangenen Schuljahr können sie nämlich trotzdem sitzenbleiben. Nach Angaben der Ministerin wird es am Ende des Schuljahres "Versetzungsentscheidungen" geben. Allerdings würden auch erweiterte Nachprüfungsmöglichkeiten geschaffen. Schüler könnten  auch freiwillig eine Klasse wiederholen, ohne dass das auf die maximal zugelassene Verweildauer an der Schule angerechnet werde.
Die Maßnahmen gehören zum Bildungssicherungsgesetz 2021, das vom Kabinett beschlossen wurde und nun in die Verbändeanhörung geht. Gebauer betonte, dass mit dem Gesetz  "faire und gerechte Bedingungen in Pandemie-Zeiten" ermöglicht werden. Den Schülerinnen und Schülern sollten auch in diesem Jahr durch die Pandemie keine Nachteile für ihre Bildungs- und Berufswege entstehen.
Am Ende der Erprobungsstufe nach Klasse 6 dürfen dieses Jahr nach Beratung durch die Schule ausnahmsweise die Eltern entscheiden, ob ihr Kind eine Ehrenrunde dreht oder die Schulform wechselt. Die Klassenkonferenz soll trotzdem eine Aussage dazu treffen, ob ein Schüler an der gewählten Schulform bleiben kann.

Autor:

SZ Redaktion aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen