PRO
Keine Diskussionsgrundlage

SZ-Redakteurin Sarah Benscheidt.

Ist es nicht so, dass die meisten Infektionen mit dem Coronavirus dort entstehen, wo Menschen zusammentreffen? Und ist es nicht so, dass die meisten Ansteckungen neben dem häuslichen Umfeld am Arbeitsplatz passieren, weil wir Deutschen anscheinend ein Problem mit Homeoffice bzw. funktionierender digitaler Infrastruktur bzw. Vertrauen in Mitarbeiter haben und deshalb die Großraumbüros von Verwaltungen nach einem Jahr Pandemie noch immer mit maskenlosen Mitarbeitern vollgequetscht werden?
Nehmen wir die Pointe vorweg. Es ist so. Die Diskussionsgrundlage um eine Testpflicht ist also überhaupt nicht existent. Wenn Spitzenverbände mal wieder mit der Bürokratiebombe werfen wollen, dann sollte man der Artillerie vielleicht ein kleines Geheimnis verraten: Hier wird mit dem falschen Feuer gefeuert. Denn, aufgepasst, die Kosten-Nutzen-Rechnung geht so: Für Arbeitnehmer reduziert sich das Ansteckungsrisiko, für Unternehmen die Gefahr eines Super-Ausbruchs – die wohl etwas teurere Alternative zur regelmäßigen Überprüfung der Belegschaft.
Womöglich ließe sich der gewünschte Effekt ja auch durch Selbsttests erreichen, die jeder vor der Fahrt zur Arbeit schnell zu Hause durchführen kann. Zack! Wirtschaftlichkeit gerettet UND Gesundheitsschutz geleistet – Brainstorming vor Bürokratievorwurf führt schon zu erstaunlichen Ergebnissen.
In Anbetracht der Tatsache, dass die Bundesregierung mit dem Balance-Barometer in Sachen Einschränkung im Privaten vs. in Betrieben ohnehin reichlich in Schieflage geraten ist, kann mit der Entscheidung hin zur Angebotsverpflichtung nur gesagt werden: Herzlichen Glückwunsch, da wurde endlich mal der technisch einfachen Weg hin zu niedrigeren Inzidenzen verstanden – die Testpflicht für Unternehmen ist mehr als überfällig!

s.benscheidt@siegener-zeitung.de

Autor:

Sarah Benscheidt (Redakteurin) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen