Alle Kliniken in Siegen reagieren auf Coronavirus-Pandemie
Keine Krankenhausbesuche mehr

Die Siegener Krankenhäuser lassen Besuche von Angehörigen wegen des Coronavirus nicht mehr zu. Ausnahmen gelten für Intensivkranke, Palliativpatienten, Geburten sowie Kinder und Jugendliche.  Archivfoto: Kinderklinik
  • Die Siegener Krankenhäuser lassen Besuche von Angehörigen wegen des Coronavirus nicht mehr zu. Ausnahmen gelten für Intensivkranke, Palliativpatienten, Geburten sowie Kinder und Jugendliche. Archivfoto: Kinderklinik
  • hochgeladen von Redaktion Siegen

sz Siegen. Um die Patienten vor dem Coronavirus zu schützen und den Krankenhausbetrieb in der aktuellen Krisensituation zu gewährleisten, haben die Siegener Krankenhäuser – Diakonie-Klinikum, DRK-Kinderklinik, Kreisklinikum und St. Marien-Krankenhaus – gemeinsam beschlossen, ab sofort und bis auf Weiteres keine Besuche auch von näheren Angehörigen mehr zuzulassen. Dies entspreche den Vorgaben des Landes NRW gemäß aktueller Erlasse an die Krankenhausträger vom 15. März.

Geburten, Kinder und Schwerstkranke ausgenommen

Dieser Eingriff sei sehr gravierend. Für schwerstkranke Menschen in einer finalen Krankheitsphase (z.B. in der Intensiv- oder Palliativbetreuung), für die Angehörigenbesuche überaus bedeutsam und geboten seien, gebe es Ausnahmeregelungen. Ebenso werde es bis aus Weiteres zulässig sein, dass Väter von Neugeborenen oder eine Begleitperson in den Kreißsälen der betreffenden Krankenhäuser während der Geburtsphase anwesend sein dürften.

Aufgrund der besonderen Situation und den Bedürfnissen von kranken Kindern und Jugendlichen seien in der DRK-Kinderklinik weiterhin zwei enge Bezugspersonen zugelassen. An den Eingangsbereichen der Krankenhäuser sollen ab sofort entsprechende Eingangskontrollen stattfinden.

Planbare Operationen werden verschoben

Außerdem machen die Siegener Krankenhausträger darauf aufmerksam, dass es ab sofort zu Einschränkungen in den planbaren OP-Leistungen kommen werde. Die dringend medizinisch notwendigen Leistungen sollen wie gewohnt weiterhin erbracht werden. Hintergrund sei die Notwendigkeit, eine schnelle Verfügbarkeit von Intensiv- und Beatmungsplätzen für den erwartbaren Anstieg der behandlungsbedürftigen COVID-19-Patienten zu gewährleisten.

Die Krankenhäuser werben um Verständnis für diese Beschränkungen. Sie seien jedoch erforderlich, um die Patienten zu schützen und den Krankenhausbetrieb in diesen schwierigen Zeiten aufrecht zu erhalten. Auch gelte die Sorge den Mitarbeitern, die in den Siegener Krankenhäusern für die Versorgung der Patienten dringlich gebraucht werden.

Die Regelungen gelten auch für die stationären Senioreneinrichtungen der Diakonie in Südwestfalen und der Marien-Gesellschaft Siegen.

Autor:

Redaktion Siegen aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen