Ab Freitag weitere Corona-Lockerungen
Keine Testpflicht für Innengastronomie mehr

Ab Freitag können auch die Innenbereiche der Restaurants ohne negatives Testergebnis betreten werden.
  • Ab Freitag können auch die Innenbereiche der Restaurants ohne negatives Testergebnis betreten werden.
  • Foto: Pixabay
  • hochgeladen von Pascal Mlyniec (Redakteur)

juka Siegen/Olpe. Die Talfahrt der Inzidenzwerte in der Region hat weitere Auswirkungen auf das öffentliche Leben. Da sich die Kreise Siegen-Wittgenstein und Olpe am Mittwoch den fünften Werktag in Folge bei einem Wert von unter 35 bewegt haben, treten ab Freitag weitere Lockerungen in Kraft. Weil auch das gesamte Bundesland Nordrhein-Westfalen stabil unter der 35er-Marke liegt und ab Freitag ebenfalls der Inzidenzstufe 1 zugeordnet wird, fällt in vielen Bereichen sogar die Notwendigkeit eines negativen Schnelltests weg. Weiter gilt, dass geimpfte und genesene Personen Menschen gleichgestellt sind, die einen aktuellen negativen Schnelltest vorweisen. Insgesamt gehören in NRW ab Freitag 31 Kreise oder kreisfreie Städte zur Inzidenzstufe 1 (unter 35), nur noch vier gehören zur Inzidenzstufe 3 (über 50), über 100 und damit in der Bundesnotbremse ist kein Kreis mehr.

Diese Regelungen gelten ab Freitag in Siegen-Wittgenstein und Olpe:

Kontaktbeschränkungen: Angehörige aus fünf Haushalten dürfen sich treffen. Auch Treffen mit insgesamt 100 Personen aus beliebig vielen Haushalten sind erlaubt, allerdings nur mit negativem Testergebnis. Genesene und Geimpfte zählen nicht mit.

Gastronomie: Da auch für das Land NRW ab Freitag Inzidenzstufe 1 gilt, benötigt man für den Besuch in der Innengastronomie kein negatives Testergebnis mehr. Angestellte, die in Kontakt mit Gästen stehen, müssen sich zweimal pro Woche testen lassen und mindestens eine medizinische Maske tragen.

Kultur: Kultureinrichtungen können ohne Testnachweis und Terminbuchung besucht werden, auch die Personenbegrenzung entfällt. Kulturveranstaltungen mit bis zu 1000 Personen dürfen mit Mindestabstand oder mit Negativnachweis durchgeführt werden. Bei Veranstaltungen mit über 1000 Personen muss Mindestabstand eingehalten werden und ein Negativnachweis vorliegen.

Einzelhandel: Auch Geschäfte mit einer Fläche von über 800 Quadratmeter dürfen nun pro 10 Quadratmeter einen Kunden einlassen. Bisher war es ein Kunde auf 20 Quadratmeter.

Freizeit: Freibäder dürfen auch ohne negatives Testergebnis öffnen. Bordelle und Prostitutionsstätten dürfen mit Negativnachweis öffnen, der Betrieb von Club und Discotheken im Außenbereich ist mit bis zu 100 Menschen mit Test erlaubt.

Sport: Im Freien und auch im Innenbereich ist Kontaktsport mit bis zu 100 Personen ohne Test erlaubt, da auch das Land Inzidenzstufe 1 erreicht. Im Freien sind auch mehr als 1000 Zuschauer erlaubt, allerdings darf höchstens ein Drittel der Kapazität belegt werden. Im Innenbereich dürfen maximal 1000 Zuschauer mit negativem Test dabei sein, auch hier darf in jedem Fall nur ein Drittel der Kapazität belegt werden.

Kinder- und Jugendarbeit: Gruppenangebote sind innen mit 30 und außen mit 50 Menschen ohne Altersbegrenzung und Test erlaubt.

Private Veranstaltungen: Private Veranstaltungen sind im Freien mit bis zu 250 Gästen, im Innenbereich mit maximal 100 Gästen erlaubt. Jeweils ist ein negatives Testergebnis notwendig.

Partys: Auch Partys sind mit bis zu 100 Gästen im Freien und 50 Personen im Innenbereich wieder erlaubt. Negative Testergebnisse sind notwendig, Mindestabstände müssen nicht eingehalten werden. Bislang waren Partys und vergleichbare Feiern strikt verboten.

Tagungen und Kongresse: Sitzungen, Tagungen und Kongresse sind mit bis zu 1000 Personen und Negativtestnachweis erlaubt.

Tourismus: Busreisen sind ohne Personenbegrenzung möglich, wenn alle Teilnehmer aus Regionen mit einer Inzidenz von unter 35 kommen.

Autor:

Julian Kaiser (Volontär) aus Siegen

Julian Kaiser (Volontär) auf Facebook
Julian Kaiser (Volontär) auf Instagram
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen