Keine Wünsche offen beim NRW-Tag

Über den Wolken... Auf der Sportmeile des NRW-Tags in Siegen durften die Besucher das machen, was sonst strengstens verboten ist: Per überdimensionaler Leiter an einem Verkehrsschild hochklettern. Foto: tika
  • Über den Wolken... Auf der Sportmeile des NRW-Tags in Siegen durften die Besucher das machen, was sonst strengstens verboten ist: Per überdimensionaler Leiter an einem Verkehrsschild hochklettern. Foto: tika
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

tika - Zugegeben, zu Beginn schien es, als wollte der "Ereignispark" Sportmeile bei den Besuchern des NRW-Tages nicht so recht ins Bewusstsein rücken. Doch die "Leere" verflüchtigte sich schnell und es herrschte reger Andrang - auch ab der Ecke Leimbachstraße bis hin zur Siegerlandhalle. Bereits seit dem Sonntagmorgen setzt sich das Programm fort - und die Besucherströme kommen. Denn was sich den Besuchern auf der Sportmeile bietet, lässt sich an Attraktivität kaum überbieten. Schnelligkeit, Reaktion, Balance, Zielgenauigkeit - Besucher haben die Wahl, einzeln oder kombiniert: Sportlerherz, was begehrst du? Auf der Sportmeile ist es zu finden.

Üppiges Kletterangebot

Besonders ansprechend ist das Kletterangebot, denn neben gleich zwei besteigbaren Wänden, dürfen die sich die NRW-Tags-Besucher direkt unter dem großen Verkehrswegweiser zwischen Leimbachstraße und HTS-Auffahrt an einer überdimensionalen Leiter hochhangeln. Was sonst strengstens verboten ist, darf während des Landesgeburtstages ausgiebig getestet werden - übrigens auch am Sonntag. Warum auch nicht, ganz Siegen steht Kopf - eine große Party, da gehört der Spaß eben dazu. Konkret: Erlaubt ist was gefällt, zumindest sportlich.

Freunde des Sports kommen auf ihre Kosten

Natürlich ist das Kletterangebot auf der Sportmeile nur ein Teil des großen Programms. Denn unter anderem kommen auch Fußball-, "Airhockey"- und American-Football-Freunde voll auf ihre Kosten. Entweder, um in eine bestimmte Sportart hinein zu schnuppern oder um sich gegeneinander zu duellieren. Beim Luft-Surfen beispielsweise müssen die Besucher jene Balance beweisen. Dieser Wettbewerb erinnert übrigens stark an "Bullenreiten".

Rollski auf der HTS-Rampe

Ungewöhnlich ist die Atmosphäre in Siegen ohnehin - keine Autos, dafür viele feierende Menschen. Allerdings schien es fast skurril, als sich auf der Rampe in Richtung Hüttentalstraße am gestrigen Samstag plötzlich einige Rollski-Sportler postierten. Nicht nur zum Spaß, es ging um die Westdeutsche Meisterschaft im Sprint über 200 Meter. Wo sich sonst PKW den Weg Richtung Autobahn und Schnellstraße bahnen, nahmen gestern die Rollski-Sportler Hochgeschwindigkeit auf. Ein Spektakel für sich, allerdings hielt sich die Zahl der Zuschauer in Grenzen - wohl auch, weil das Angebot auf der Sportmeile des NRW-Tages so üppig war. Und ist, denn auch heute ist Spaß garantiert.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen