Eltern sind skeptisch
Kinder gegen Corona impfen lassen?

Kaum ein Thema wird kontroverser diskutiert: Soll das eigene Kind den Anti-Corona-Piks bekommen oder nicht? Die SZ hat bei Eltern nachgefragt, ob sie ihren Sprössling gegen Covid-19 impfen lassen werden.
3Bilder
  • Kaum ein Thema wird kontroverser diskutiert: Soll das eigene Kind den Anti-Corona-Piks bekommen oder nicht? Die SZ hat bei Eltern nachgefragt, ob sie ihren Sprössling gegen Covid-19 impfen lassen werden.
  • Foto: Freepik
  • hochgeladen von Sonja Schweisfurth (Redakteurin)

ap Siegen. Ab dem 7. Juni können auch Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren mit Biontech geimpft werden. Darauf haben sich Bund und Länder am Donnerstag verständigt. Bei der Frage danach, wie sinnvoll es ist, auch dieser Gruppe den schützenden Piks zu erteilen, herrscht derweil aber große Uneinigkeit – auch unter Medizinern. Doch was sagen eigentlich die Eltern? Das wollte die SZ bei einer Straßen- und Instagram-Umfrage wissen.
62 Prozent der Befragten gaben bei der nicht-repräsentativen Abstimmung in dem sozialen Netzwerk an, ihre Kinder nicht mit dem Corona-Vakzin impfen zu lassen. Ein ähnliches Stimmungsbild ließ sich zwischen City-Galerie und Siegufer einfangen.

Stefanie Schlewinski.

Stefanie Schlewinski, Siegen: Meine Tochter ist zwar erst drei Jahre alt, aber prinzipiell würde ich sie nicht gegen Corona impfen lassen. Man versucht ja, dem kleinen Organismus nicht zu viel zuzumuten.
Anja Marschall, Siegen: Aktuell wäre ich da eher vorsichtig. Sonst haben meine Kinder alle Schutzimpfungen bekommen, aber bei der Corona-Impfung bin ich ehrlich gesagt total unsicher.
Anna-Maria Ebert, Geisweid: Man hat ja eine gewisse Verantwortung gegenüber seinen Kindern. Was macht die Impfung mit ihnen? Gibt es Spätfolgen? Das ist mir alles noch zu wenig erforscht.
Ronja Vraja, Kreuztal: Wären meine Kinder älter, würde ich sie auf jeden Fall impfen lassen. Ich persönlich stelle den Nutzen da tatsächlich über die Risiken und bin mir sehr, sehr sicher, dass in Deutschland kein unsicherer Impfstoff für Kinder zugelassen werden würde. Da vertraue ich auf die Wissenschaft. Natürlich wissen wir nicht viel über die Langzeitfolgen – über die von Corona aber auch nicht.
Laura Jung, Siegen: Gegen typische Kinderkrankheiten sind meine Kinder zwar geimpft, aber die Corona-Impfung ist für mich noch zu wenig erforscht. Deshalb bin ich dabei schon ein bisschen vorsichtig. Außerdem glaube ich, dass Kinder ein recht gutes Immunsystem haben und eine Infektion gut verkraften können.

Miriam Klein.

Miriam Klein, Freudenberg: Impfgegner sind wir nicht. Aber noch sind wir ein bisschen skeptisch.
Marco Schreiber, Siegen: Ich würde meine Kinder nicht gegen Corona impfen lassen. Man liest ja immer wieder Negativschlagzeilen. Auch ich lasse mich nicht impfen, solange ich es nicht muss.
Michaela Breuer, Weidenau: Sobald mein Sohn alt genug ist, werde ich ihn sofort impfen lassen. Anders bekommen wir das Virus nicht in den Griff, glaube ich.

Autor:

Alexandra Pfeifer

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen