Kinderbibeltag machte Spaß

 Passend zur biblischen Erzählung nach Markus „Die Stillung des Sturms“ modellierten die Mädchen und Jungen Schiffchen, die später beim Abschlussgottesdienst mit einem Licht aufgestellt wurden. Foto: rai
  • Passend zur biblischen Erzählung nach Markus „Die Stillung des Sturms“ modellierten die Mädchen und Jungen Schiffchen, die später beim Abschlussgottesdienst mit einem Licht aufgestellt wurden. Foto: rai
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

rai - Auf die Spuren der biblischen Geschichte von der „Stillung des Sturms“ begaben sich mehr als 70 Mädchen und Jungen. Sie hörten beim 17. ökumenischen Kinderbibeltag in Brachbach nicht nur von dem Erlebnis der verängstigten Jünger mit Jesus im Boot, sondern setzten sich vielfältig mit dem Thema auseinander, um Schlüsse für das Leben zu sammeln.

Spielerisch und mit Bastelaktionen, aber auch mit besonderen Elementen, wurde das Thema angepackt, bei dem es um Angst auf der einen Seite und Vertrauen auf der anderen ging. In der Gruppe der älteren Mädchen wurde das Kernthema beispielsweise in einem Gesprächskreis aufgearbeitet, und in einem Netz aus Fäden waren Plakate mit entsprechenden Schlagworten zu sehen. Eine weitere Gruppe machte sich Gedanken dazu, wie die Erzählung nach Markus auch mit Geräuschen umgesetzt werden könnte. Mit Erbsen gefüllte Luftballons und Papprohre waren ideal, um die stürmische See zu intonieren. Kreativ ging es auch bei den weiteren Nachwuchsbibelforschern zu.

Eingebunden in die Gruppenarbeit war eine stille Zeit, ein Angebot, das Gemeindereferentin Meinert und Pfarrer Fersterra mit Fantasiereisen und Stilleübungen in der Kirche machten. Bei dem Kinderbibeltag ging es auch darum, den Kindern näherzubringen, dass man sich in bestimmten Situationen zwar an einen Menschen wendet, aber auch Kraft aus Jesus Christus schöpfen kann. Beim Abschlussgottesdienst wurden die Ergebnisse von den Gruppen vorgestellt, und der Gosenbacher Liedermacher Jörg Sollbach bot einige seiner Kindermitmachlieder dar. Es waren zudem die von den Kindern modellierten Schiffchen aufgebaut, und in allen brannte eine Kerze. Die symbolisiere, sagte Meinert: „Jesus ist mein Lebensschiff.“

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.