Kinderuni in den Herbst gestartet

 Wer an der Kinderuni lernt, kann sich auch ausweisen. Am Dienstag begann die Herbststaffel in der Aula an der Paul-Bonatz-Straße mit einer Vorlesung zum Thema Datenschutz. Foto: ciu
  • Wer an der Kinderuni lernt, kann sich auch ausweisen. Am Dienstag begann die Herbststaffel in der Aula an der Paul-Bonatz-Straße mit einer Vorlesung zum Thema Datenschutz. Foto: ciu
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

ciu - Ganz schön leichtsinnig ist er, dieser Charlie. Stellt Fotos von sich ins Internet, gibt Passwörter frei und Auskunft über viel zu viele persönliche Dinge. Und so wundert es nicht, dass irgendwann zu seiner Party nicht nur 20 Freunde, sondern gleich ein paar hundert Gäste anrücken. Doch Charlie lernt. Er lernt, sich vor Datenklau und Datenmissbrauch zu schützen. „Er überlegen, dann posten!“ Das ist seine Erkenntnis, und die stand auch am Ende des kleinen Videos, das Sebastian Zimmermann, Datenschutzbeauftragter der Siegener Universität, gestern im Rahmen seiner Kinderuni-Vorlesung zeigte. Der Film fasste gut zusammen, um was es dem Dozenten ging: aufmerksam machen auf das, was gesetzlich zum Datenschutz ausgesagt ist, aber ebenso auf das, was jede/r selbst tun kann, um personenbezogene Daten zu schützen. Die Ratschläge des Datenschutzexperten waren praxisbezogen. So durften sich die Kinder am Ende kleine Aufkleber mitnehmen, mit denen sie die Kamera an Smartphone oder Laptop bei Bedarf abdecken können, und es gab eine praktische Übung in Sachen Geheimschrift. Denn gut verschlüsseln sollte man seine Passwörter unbedingt.

Die Mädchen und Jungen, die in der Aula des Paul-Bonatz-Gebäudes beim Herbststaffelstart der Kinderuni Siegen dabei waren, hörten aufmerksam zu, brachten sich mit eigenen Beiträgen ein (denn Whatsapp, Youtube und Co. kannten die meisten von ihnen natürlich!) und freuten sich über die Süßigkeiten, die Sebastian Zimmermann verteilte, um zu zeigen, wie schnell wir bereit sind, unsere Daten preiszugeben, wenn uns etwas ganz stark lockt – und seien es nur ein paar Gummibärchen … Wer freilich wisse, dass jemand gerne Zuckerzeug isst, dann würde dieser möglicherweise diese Information zum Beispiel an eine Versicherung weitergeben, was diese wiederum gezielt zu Werbezwecken nutzen könnte. So werden Daten zu Geld, zum „Gold des 21. Jahrhunderts“.

Dass der Schutz der eigenen Daten auch etwas mit der eigenen Freiheit und mit Würde zu tun hat, machte Sebastian Zimmermann am Beginn seiner Ausführungen deutlich. Er nahm Bezug auf eine Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts (zur Volkszählung) und damit auf das Grundgesetz. „Ihr habt“, sagte er, „das Recht auf ein Geheimnis. Ihr müsst nicht jedem alles erzählen.“ Hatte der studentische Nachwuchs (mit Ausweis, Block und Stift) ihn schon zu Beginn mit einem Trommelwirbel begrüßt, gab es als Dankeschön erneut die auf die Pulte geklopfte Bekräftigung – und Kinderuni-Kind Benedikt überreichte ein Dr. SZettchen aus der Oberschelder Werkstatt von Monika Jahnke. Während die Kinder im Hörsaal lernten, konnten die Erwachsenen in der Cafeteria pausieren. Seitens der Universität Siegen wurden sie von Dr. Jens Jacobs (Leiter des Teams Transfer der universitären Einrichtung Connect Us) begrüßt.

Cornelie Rothmaler-Schön, Geschäftsführerin der Siegener Zeitung, die das Projekt gemeinsam mit der Hochschule durchführt, dankte den Sponsoren (Sparkasse Siegen, IHK, Wahl, Horn & Co. sowie Studierendenwerk) und hob die Bedeutung der Kinderuni als „zusätzliches Bildungsangebot“ hervor: „Die Grundidee war und ist ja: die Kinder schon früh neugierig zu machen für alle Bereiche aus Forschung, Wissenschaft und Technik.“ Es sei jedes Mal „schön zu sehen, mit welcher Freude und Spannung die Kinder in die Veranstaltungen gehen“. Nächste Woche ist dazu erneut Gelegenheit. Dann geht es um die Frage, wie Technik glücklich machen kann.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.