Kinderuni schlug hohe Wellen

 Jede Menge Experimente erlebten die Kinderuni-Kinder im Audimax der Universität Siegen. Prof. Dr. Mario Agio bot seinen jungen Studierenden ein echtes Wellen-Spektakel. Foto: Uni
  • Jede Menge Experimente erlebten die Kinderuni-Kinder im Audimax der Universität Siegen. Prof. Dr. Mario Agio bot seinen jungen Studierenden ein echtes Wellen-Spektakel. Foto: Uni
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

khe Das „Fab Lab“ Siegen, eine offene Kreativ-Werkstatt der Uni Siegen, bot den Jungen und Mädchen, die zur zweiten Vorlesung im Rahmen der Kinderuni ins Audimax gekommen waren, bereits vor der Vorlesung äußerst spannende Einblicke in die Welt der Wissenschaft. Das „Fab-Lab“-Team hatte u. a. einen 3-D-Drucker mitgebracht.

In dieser Woche wurde die Vorlesung von Prof. Dr. Mario Agio gehalten. Er ist Physiker und leitet seit April 2015 das Laboratorium für Nano-Optik an der Universität. Agio erklärte den Kindern einleitend seine Forschungsdisziplin: „Nano“, das kommt vom griechischen „nannos“ und dem lateinischen „nanus“, was Zwerg bedeutet – Optik ist die Lehre vom Licht.

Dass es ganz verschiedene Arten von Wellen gibt, zeigte Prof. Agio den Kindern mit ganz unterschiedlichen Beispielen: anhand einer Wasserwelle, die ein sehr offensichtliches Beispiel für eine Welle ist, aber auch anhand eines Regenbogens als Detektor für das Licht. Prof. Agio hatte sogar ein Ultraschallbild seiner ältesten Tochter Anna mitgebracht, das er den Kindern zeigte. Verblüffend: Auch hier zeigt sich eine Form der Welle. Agio stellte fest: Wellen sind überall, und sie sind nutzbar.

Und dann begann Agio gleich mit dem ersten seiner zahlreichen Versuche: Anhand einer sogenannten Wellenmaschine zeigte er den Kindern die künstliche Erzeugung von Wellen. Die Kinder staunten nicht schlecht: „Wow!“ – ein Raunen ging durch den Hörsaal. 

Wieder finden sich die schönsten Bilder von den Kinderuni-Vorlesungen in unserer Galerie. Wer eines dieser Fotos haben möchte, schickt eine E-Mail an mailto:aktion@siegener-zeitung.de und schreibt neben dem Bildnamen auch den eigenen Namen und die Postanschrift dazu. Das Wunschbild wird kostenlos in einem schönen Rahmen zugeschickt.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Mit einem Abo der Siegener Zeitung erhält ein Leser Ihrer Wahl täglich die besten Informationen und Themen aus der Region. Gleichzeitig können Sie sich eine unserer drei hochwertigen Prämien sichern.
4 Bilder

SZ-Abo vermitteln und Prämie aussuchen
Tolle Geschenke für den Lockdown-Alltag

Es ist die klassische Win-win-Situation: Mit einem Abo der Siegener Zeitung erhält ein Leser Ihrer Wahl täglich die besten Informationen und Themen aus der Region. Gleichzeitig können Sie sich eine unserer drei hochwertigen Prämien sichern. Vermitteln Sie uns einen neuen Abonnenten - und wir bedanken uns mit einem dieser tollen Geschenke. Wir möchten Ihnen den Pandemie-Alltag im eigenen Zuhause erträglicher machen und haben uns deshalb besondere Prämien für Homeoffice, Lockdown und Co....

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen