AWo schlägt Alarm
Kitas durch Omikron unter Druck

 „Unser Personal ist völlig überlastet, weil es die vielen Ausfälle auffangen muss“, sagt Dr. Andreas Neumann.
  • „Unser Personal ist völlig überlastet, weil es die vielen Ausfälle auffangen muss“, sagt Dr. Andreas Neumann.
  • Foto: pixabay/symbolfoto
  • hochgeladen von Praktikant Online

sz Siegen/Olpe. Die Omikron-Welle trifft die Kitas hart: Die Zahl der infizierten Mitarbeitenden und Kinder sind in den vergangenen Wochen massiv gestiegen. „Unser Personal ist völlig überlastet, weil es
die vielen Ausfälle auffangen muss“, sagt Dr. Andreas Neumann. Der Geschäftsführer des AWo-Kreisverbandes Siegen-Wittgenstein/Olpe, der selbst 62 Kitas betreibt, schlägt Alarm.

Keine einheitlichen Regeln im Umgang mit Schließung

Die Lage vor Ort sei mittlerweile kritisch, berichtet Neumann. Vielerorts führten Schließungen und Teilschließungen zu Ausnahmezuständen. „Neben der Angst sich anzustecken ist es vor allem das Unverständnis der Eltern, das die Mitarbeitenden zunehmend unter Druck setzt“, so Neumann. „Jetzt rächt es sich, dass es keine landeseinheitliche Regelung des Landes NRW im Umgang mit Schließungen gibt." Völlig unterschiedliche Vorgehensweisen der Gesundheitsämter führten zum Teil dazu, dass die Träger gezwungen seien, eigene Entscheidungen zu treffen und zu verantworten.

,,Durchseuchung'' ganzer Einrichtungen

Der Kreisverband fordert nun klare landesweite Kriterien zu Schließungen von Gruppen und
Einrichtungen: „Die Kitas dürfen nicht sich selbst überlassen werden!“ Auch mit Blick auf die Teststrategie fordert die AWo, auf das sich zuspitzende Infektionsgeschehen zu reagieren. Es brauche nun endlich eine landesweite Teststrategie plus flankierender Erweiterung der Laborkapazitäten. Wenn jetzt nicht gehandelt werde, dann sei mit einer „Durchseuchung“ ganzer Einrichtungen zu rechnen. "Unsere Mitarbeitenden sind einer besonderen Gefährdungslage ausgesetzt, auch weil sie ohne Schutz von Masken mit den Kindern ihr Bestes geben. Ihre Arbeit gehört ebenso wie in den Gesundheitsberufen wertgeschätzt. Deshalb fordern wir eine besondere Corona-Prämie für Kräfte in den Kindertageseinrichtungen und auch in der Kindertagespflege“, so Dr. Andreas M. Neumann.

Autor:

Redaktion Siegen aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Anzeigen in der Siegener Zeitung
Anzeigen einfach online aufgeben

Egal ob privat oder gewerblich: Mit der Online-Anzeigenannahme der Siegener Zeitung können Kunden ihre Anzeige schnell und unkompliziert über das Internet aufgeben. Die Online-Anzeigenaufgabe bietet ein breites Spektrum an Gestaltungsmöglichkeiten und verschiedene Buchungsoptionen. Viele Kategorien und Muster für AnzeigenWählen Sie die gewünschte Kategorie und ein Anzeigenmuster, gestalten Sie Ihre eigene Anzeige und buchen Sie in der gewünschten Rubrik. Als registrierter Benutzer können Sie...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.