Kläranlage jetzt im Regelbetrieb

 Der Berleburger Abwassermeister Jörg Sonneborn (Bildmitte) führte heute Nachmittag zahlreiche Ratsmitglieder über das Gelände der Kläranlage in der Kernstadt. Die Stadt hatte dort rund 7,5 Mill. Euro investiert. Foto: Björn Weyand
  • Der Berleburger Abwassermeister Jörg Sonneborn (Bildmitte) führte heute Nachmittag zahlreiche Ratsmitglieder über das Gelände der Kläranlage in der Kernstadt. Die Stadt hatte dort rund 7,5 Mill. Euro investiert. Foto: Björn Weyand
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

bw - Anfang Oktober startete der Probebetrieb nach dem Umbau des Klärwerks an der Limburgstraße in Bad Berleburg, seitdem hat das neue Blockheizkraftwerk im Faulturm rund 30.000 Kilowattstunden erzeugt, wie die Berleburger Ratsmitglieder am Montag bei einem Rundgang erfuhren. Rund 700 bis 800 Kilowattstunden sind es derzeit am Tag, so Abwassermeister Jörg Sonneborn. Dafür werde der gesamte Klärschlamm aus dem Stadtgebiet gebraucht, also auch von den Kläranlagen in Aue, in Raumland und in Beddelhausen.

Während das Klärwerk in Aue vor wenigen Jahren erneuert wurde, hat die Stadt Bad Berleburg für die Anlagen in Raumland und Beddelhausen den Antrag für neue Betriebserlaubnisse bei der Bezirksregierung Arnsberg gestellt. „Wir gehen davon aus, dass keine großen zusätzlichen Baumaßnahmen erforderlich sind“, erläuterte Achim Vorbau, Technischer Leiter in der Berleburger Stadtverwaltung, „denn technisch sind wir auf einem guten Stand.“

Diese Nachricht dürfte den Ratsmitgliedern schmecken, denn mit der Investition in Höhe von 7,5 Mill. Euro in die Kläranlage in der Kernstadt hat die Kommune bereits viel Geld ausgegeben. Dank der neuen Technik wird die Kläranlage in Bad Berleburg autark beheizt. Auch deshalb wertete der Beigeordnete Volker Sonneborn die neue Anlage, in der das Abwasser der Kernstadt sowie aus Girkhausen, Schüller und Wemlighausen einläuft, als Zukunftsinvestition. Vom neuen Klärwerk können sich übrigens auch die Bürger ein Bild machen: Im Frühjahr soll ein Tag der offenen Tür stattfinden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen