„Klage-Irrsinn reduzieren“

 Er kam, sah – und nahm sich spontan ein paar Minuten Zeit: NRW-Verkehrsminister Michael Groschek im Gespräch mit Alrun Hoffmann-Krönert. Foto: Anja Bieler-Barth
  • Er kam, sah – und nahm sich spontan ein paar Minuten Zeit: NRW-Verkehrsminister Michael Groschek im Gespräch mit Alrun Hoffmann-Krönert. Foto: Anja Bieler-Barth
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

nja  - NRW-Verkehrsminister Michael Groschek (SPD)  traf  am Donnerstagvormittag  auf dem Kreuztaler Wochenmarkt u. a. auf Siegerländer und Wittgensteiner, denen  der Neubau der B 62/B 508  - und hier explizit die Kreuztaler Südumgehung ohne Tunnel – ein Dorn im Auge ist.  Die Bürgerinitiative Netzwerk Natur und Verkehr Siegen-Wittgenstein „empfing“ ihn  mit straßenbaukritischen Bannern und übergab ihm einen Brief, der die wichtigsten Standpunkte zusammen fasste. Dazu zählen die Forderung nach „echten Alternativen“ wie den Ausbau des öffentlichen Personennahverkerkehrs, der sich „von Jahr zu Jahr verschlechtert“ habe, die Güter-Verlagerung von der Straße auf die Schiene und die Prämisse: Reparatur vor Neubau.

Groschek betonte, Projekte wie die Südumgehung Kreuztals seien auch „naturfachlich geplant“, und eine öffentliche Beteiligung finde statt: „Wir bauen, was nötig ist. Und für jeden Quadratmeter Straße wird es einen Quadratmeter ökologische Ausgleichsfläche geben.“ Sollte er im Sommer noch im Amt sein, so Groschek fünf Tage vor der Landtagswahl, sage er ein Gespräch hier in der Region mit allen beteiligten Interessensgruppen zu. Es sollten generell alle „einbezogen werden, die es konstruktiv besser machen wollen – auch um den Klage-Irrsinn zu reduzieren“.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.