SZ

Corona-Szenarien
Kliniken schauen von Tag zu Tag

Im Marienkrankenhaus sind bereits die Arbeiten für die Installation von zwei Isolierstationen angelaufen.  Fotos: kalle

kalle Siegen. Solch eine Ungewissheit, wie es mit dem Coronavirus weitergeht, was auf die Menschen noch zukommt und wie man damit umgehen soll, hat es noch nicht gegeben. Jedenfalls in Deutschland noch nicht. In Behörden und Unternehmen werden Arbeitsgruppen gegründet, die planen sollen oder bereits geplant haben, welche möglichen Szenarien noch auf die Menschen zukommen können. Auch die heimischen Krankenhäuser haben sich auf den Weg gemacht, um sich auf Szenarien vorzubereiten. Die Siegener Zeitung hat nachgefragt, wie sich Klinikleitungen, Ärzte und Pflegepersonal vorbereiten. Vorbereitung auf den weiteren Umgang mit den Menschen, die vom Coronavirus betroffen sind.

Im Marienkrankenhaus ist Dr. Andreas Fahrnschläder damit beauftragt, die Dinge ans Laufen zu bringen.

kalle Siegen. Solch eine Ungewissheit, wie es mit dem Coronavirus weitergeht, was auf die Menschen noch zukommt und wie man damit umgehen soll, hat es noch nicht gegeben. Jedenfalls in Deutschland noch nicht. In Behörden und Unternehmen werden Arbeitsgruppen gegründet, die planen sollen oder bereits geplant haben, welche möglichen Szenarien noch auf die Menschen zukommen können. Auch die heimischen Krankenhäuser haben sich auf den Weg gemacht, um sich auf Szenarien vorzubereiten. Die Siegener Zeitung hat nachgefragt, wie sich Klinikleitungen, Ärzte und Pflegepersonal vorbereiten. Vorbereitung auf den weiteren Umgang mit den Menschen, die vom Coronavirus betroffen sind.

Im Marienkrankenhaus ist Dr. Andreas Fahrnschläder damit beauftragt, die Dinge ans Laufen zu bringen. Wir haben uns entschlossen, sobald die Insolierstation im Kreisklinikum in Weidenau ihre Kapazitäten ausgeschöpft hat, werden wir unsere Kardiologische Kurzliegestation zu einer provisorischen Sonderisolationsstation umbauen. Baulich verändert worden ist bereits die Intensivstation des Marienkrankenhauses. Dr. Fahrnschläder: „Wir haben die Station zweigeteilt, um auch hier einen Bereich als Isolierstation für Intensivpatienten zur Verfügung stellen zu können.“

Aktuell werden in dem 429-Betten-Haus die Desinfektionsmittel rationiert. „Wir haben jedoch die Zusage unserer Apotheke, das man etwa 1000 Liter einer Grundsubstanz erhält, mit der man Desinfektionsmittel herstellen kann.“ Ebenso hat die Klinik einen Infektionseingang für Patienten angelegt. Am Haupteingang weist ein Hinweisschild auf den Bereich der Liegendabfahrt hin, wo sich vermeintlich Kranke melden können.

Alle Krankenhäuser im Kreis haben sich nach einer Konferenz am Donnerstagabend an das Krisenzentrum des Kreises gewandt um darauf hinzuwirken, dass für Mütter und Väter, die in Krankenhäusern beschäftigt sind, für deren Schul- und Kindergartenkinder ein Versorgung erreicht wird. Nur noch wenige, die heute leben, haben eine solche Pandemie schon einmal erlebt. Zuletzt, so Dr. Fahrnschläder hätte die Spanische Grippe 1918/1919 solche Ausmaße entwickelt. Aktuell müssen wir von Tag zu Tag schauen.

Autor:

Karl-Hermann Schlabach (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen