Königin Máxima bei China-Besuch erkrankt

Den Haag (dpa) -  Die niederländische Königin Máxima (44) muss sich bei einem Besuch in China mit einer Nierenbeckenentzündung herumplagen.

Die Infektionskrankheit sei am Montag von einem Arzt in Peking diagnostiziert worden, berichtete die niederländische Nachrichtenagentur ANP unter Berufung auf eine Mitteilung der Regierung in Den Haag.

Máxima hält sich gemeinsam mit ihrem Ehemann König Willem-Alexander (48) zu einem Staatsbesuch in China auf. Am Wochenende bekam sie Fieber. Wegen der Erkrankung wurde Máximas Teilnahme am offiziellen Besuchsprogramm eingeschränkt.

Entzündungen des Nierenbeckens werden meist durch Bakterien verursacht und können recht schmerzhaft sein. Die Krankheit wird mit Antibiotika bekämpft. Ärzte empfehlen außerdem Bettruhe und eine reichliche Flüssigkeitszufuhr.

Bericht Telegraaf.nl

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.