SZ-Plus

In 100 Tagen ist Weihnachten
Konzept für die Festtage benötigt noch Zeit

Stollen, Spekulatius und Weihnachtsdeko gibt es schon im Sommer, ein Konzept für die Festtage benötigt aber noch Zeit.
  • Stollen, Spekulatius und Weihnachtsdeko gibt es schon im Sommer, ein Konzept für die Festtage benötigt aber noch Zeit.
  • Foto: kalle
  • hochgeladen von Katja Fünfsinn (Redakteurin)

ap/sabe Siegen. „Markt und Straßen stehn verlassen, still erleuchtet jedes Haus, sinnend geh’ ich durch die Gassen, Alles sieht so festlich aus.“ Naja, fast. 29 Grad, mit Sommerkleidchen am Siegufer, dafür aber mit Stollen in der Hand. Nichts außer dem brotförmigen Christkindlkuchen lässt an diesem perfekt sonnengelben Tag im Spätsommer an das Fest der Liebe denken - auch wenn es in 100 Tagen schon so weit ist. Zumindest bis zu dem Momentum, in dem man einen Schritt in heimische Supermarktgefilde tut. Da prasseln sie dann doch auf einen ein, die strammen Schokoladenmännchen, die süßen Zimt- und Hefegebäcke, die Lebkuchen und Dominosteine, die Makronen, Spritzgebäcke und Marzipankartöffelchen.

ap/sabe Siegen. „Markt und Straßen stehn verlassen, still erleuchtet jedes Haus, sinnend geh’ ich durch die Gassen, Alles sieht so festlich aus.“ Naja, fast. 29 Grad, mit Sommerkleidchen am Siegufer, dafür aber mit Stollen in der Hand. Nichts außer dem brotförmigen Christkindlkuchen lässt an diesem perfekt sonnengelben Tag im Spätsommer an das Fest der Liebe denken - auch wenn es in 100 Tagen schon so weit ist. Zumindest bis zu dem Momentum, in dem man einen Schritt in heimische Supermarktgefilde tut. Da prasseln sie dann doch auf einen ein, die strammen Schokoladenmännchen, die süßen Zimt- und Hefegebäcke, die Lebkuchen und Dominosteine, die Makronen, Spritzgebäcke und Marzipankartöffelchen. Alles und noch viel mehr haben die Filialisten bereits im Angebot, Spielwarenläden ergänzen mit Adventskalendern und Co., auch eine glänzende Weihnachtskugel lässt sich bei heißen Temperaturen, fünf Tage vor dem offiziellen Herbstanfang, erschauen.

Alle Jahre früher

Kein neues Phänomen, nicht einmal bei Weitem. Alle Jahre früher finden Spekulatius und all die vielen „Best-of“-Kekse ihren lieben Platz neben Weintrauben und Wassereis in der Ladenauslage. Nicht nur das Klima verschiebt die Jahreszeiten, die Weihnachtskekse können das auch. Ob die Siegener zwischen Sommer, Sonne, Sonnenschein auch Lust haben auf Stollenzeit? Die SZ hat, bewaffnet mit Stift und schwerem Hefefeinteig, am gut besuchten Siegufer die Probe aufs Exempel gemacht.Mit „lieber nicht“ und „nein danke“, wird die Stollenträgerin da erst abgeschüttelt. Als „viel zu früh“ empfinden auch satte 70 Prozent bei einer nicht repräsentativen SZ-Social-Media Umfrage den Aufmarsch von Schokonikolaus und Butterplätzchen, aber: es gibt sie doch! Die Sommer-Stollen-Liebhaber. Bärbel Sünkel schreibt uns via Facebook: Bis zur Oberkante sei der heimische Süßigkeitenschrank noch nicht aufgefüllt, doch das Nötigste sei allemal vorhanden. „Warum auch nicht? Wenn der Laden es anbietet, kaufe ich es auch. Lebkuchen und Co. schmecken im Juni genauso gut wie im Dezember.“

Und siehe da, nicht nur im Cyberspace soll man fündig werden, auch auf Siegens Sommerstraßen leert sich der Teller mit Stollenaufschnitten nun doch. Marius Schmidt (24) greift gerne zu und hat auch selbst schon im Supermarkt eingeheimst. „Gewürzspekulatius, der in der großen, roten Packung, mit 500 Gramm“, sagt er mit einer Portion weihnachtlichem Glanz in den Augen. „Die gehen immer.“ Und „Ja!“, auch im Sommer, auch im Herbst. „Am liebsten Abends mit einer großen Portion Milch.“ Ein Alljahreskeks womöglich? „Auf jeden Fall.“Kumpel Gerrit Koop (23) sieht das doch ein bisschen anders. Als störend empfindet er die kleinen, feinen Gebäcke „natürlich nicht“, aber es fehle nun doch im Sommer die Symbolik und „dafür ist es ein bisschen zu früh“, findet er. „In Weihnachtsstimmung bin ich noch nicht.“ Ob es denn kommen mag, das heimelige Weihnachtsflair oder ob Corona auch „Oh du Fröhliche“ verdirbt, bleibt wohl abzuwarten. „Für mich ändert sich dieses Jahr jedenfalls trotz Corona nichts. Weihnachten wird bei uns ohnehin nur in kleinem Kreis zu Hause gefeiert“, erzählt Viola Weth (27) bei einem Eiscafé in der Siegener Sonne.


Rituale werden sich verändern müssen

Bei vielen anderen könnten die diesjährigen Festtage aber – abgesehen vom weihnachtlichen Menüplan – ganz anders verlaufen. Manche Rituale werden sich zwangsläufig verändern müssen, soweit geht der Zukunftsblick zumindest schon. Keine großen Feste, keine After-Feiertags-Partys, kein Schlittschuhlaufen auf dem Siegener Weihnachtsmarkt. Dass Christmette-Besucher sich dicht an dicht auf Kirchenbänke drängen – eher unwahrscheinlich: „Ein Konzept für Weihnachten gibt es derzeit leider noch nicht“, sagt Ludwig Reffelmann, Leiter des Pastoralverbundes Siegen-Süd. „Es ist aber natürlich denkbar, dass die Gottesdienste dann auch online übertragen werden“, macht der Pfarrer Hoffnung auf ein Stück weit Tradition und Gewohnheit. Und wie bringt man sich und sein Umfeld trotz alledem in eine lauschige Stimmung? Zum Beispiel mit der richtigen Dekoration. „Wenn man in der dunklen Jahreszeit heimkommt, muss es schon richtig gemütlich bei mir sein“, erzählt Viola Weth. Mit dieser Auffassung ist die Brachbacherin nicht allein.

Blumengeschäfte bereiten sich vor

Blumen- und Dekorationsgeschäfte rüsten langsam auf. Packen große Kartons aus, bereiten sich vor, um dann bald dem großen Ansturm kaufwilliger Weihnachts- und Glitzerfans irgendwie gerecht zu werden. Ein funkelndes Rentier hier, ein Glimmersternchen dort, Tannenzapfen, Engelchen, Christbaumkugeln, Schneemännchen, all das zaubert auch Gaby Hanrath nach und nach aus dem hochaufgetürmten Kistenstapel. „Rot ist dieses Jahr hoch im Kurs“, vor allem in Verbund mit klassischem Grün, aber auch mit Himmelblau, verrät die Dekoexpertin. Schon jetzt hat sie angefangen, ein kleines Weihnachtsdorf aufzubauen, das am 2. Oktober offiziell eröffnet wird. Der Blick über ihre Schulter macht jedenfalls schon jetzt Lust auf heimeliges Ambiente mit Festtagsfaktor – trotz warmer Temperaturen. „Auch wenn ich bei dem Wetter schwer darüber nachdenken kann, freue ich mich jetzt schon total darauf, wenn es kühler wird und etwas Weihnachtsstimmung aufkommt“, gibt Gerrit Koop dann doch zu. Und das auch trotz potenzieller Einschränkungen. „Am meisten freue ich mich nämlich auf das Essen meiner Oma.“ Nur eine Sache, die vermisst der 23-Jährige schon seit ein paar Jahren: Weiße Weihnacht – und das weiß er auch schon im Sommer.

Autor:

Sarah Benscheidt (Redakteurin) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Mit einem Abo der Siegener Zeitung erhält ein Leser Ihrer Wahl täglich die besten Informationen und Themen aus der Region. Gleichzeitig können Sie sich eine unserer drei hochwertigen Prämien sichern.
4 Bilder

SZ-Abo vermitteln und Prämie aussuchen
Tolle Geschenke für den Lockdown-Alltag

Es ist die klassische Win-win-Situation: Mit einem Abo der Siegener Zeitung erhält ein Leser Ihrer Wahl täglich die besten Informationen und Themen aus der Region. Gleichzeitig können Sie sich eine unserer drei hochwertigen Prämien sichern. Vermitteln Sie uns einen neuen Abonnenten - und wir bedanken uns mit einem dieser tollen Geschenke. Wir möchten Ihnen den Pandemie-Alltag im eigenen Zuhause erträglicher machen und haben uns deshalb besondere Prämien für Homeoffice, Lockdown und Co....

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen