Kreisbrandmeister lobte Strategie

 35 bzw. 25 Jahre aktiven Dienst honorierten Kreisbrandmeister Bernd Schneider (r.), der Bad Berleburger Bürgermeister Bernd Fuhrmann (2.v.r.) und der stellvertretende Wehrführer Klaus Langenberg (3.v.r.) am Samstagabend in der Fest- und Kulturhalle in Berghausen mit dem Feuerwehr-Ehrenzeichen in Gold bzw. Silber. Foto: Martin Völkel
  • 35 bzw. 25 Jahre aktiven Dienst honorierten Kreisbrandmeister Bernd Schneider (r.), der Bad Berleburger Bürgermeister Bernd Fuhrmann (2.v.r.) und der stellvertretende Wehrführer Klaus Langenberg (3.v.r.) am Samstagabend in der Fest- und Kulturhalle in Berghausen mit dem Feuerwehr-Ehrenzeichen in Gold bzw. Silber. Foto: Martin Völkel
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

vö - Bernd Schneider hatte am Samstagabend nicht nur zahlreiche Feuerwehr-Ehrenzeichen in Gold und Silber zu verteilen, sondern auch ein dickes Lob für die Strategie der Freiwilligen Feuerwehr in Sachen Infrastruktur: „Der Weg in Bad Berleburg, dass es nicht unbedingt sinnvoll ist, jedes neue Fahrzeug mit neun Sitzplätzen auszustatten und mit Technik bis unters Dach voll zu stopfen, ist richtig“, sagte der Kreisbrandmeister im Rahmen der Jahresdienstversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Bad Berleburg in der Fest- und Kulturhalle in Berghausen. In der Odebornstadt passe man die Infrastruktur der Leistungsfähigkeit der Wehr an, das sei zukunftsweisend.

Bernd Schneider dankte zum einen allen Kameraden in der sehr gut besuchten Halle für den ehrenamtlichen Dienst am Nächsten, mit dem man eine Pflichtaufgabe der Gemeinde übernehme. Ein besonderer Dank ging an die Ausbilder in der Jugendfeuerwehr, die hervorragende Arbeit leisteten. Verbunden war dieser Dank aber mit einem „eingeschobenen Werbeblock“, wie es Bernd Schneider formulierte: „Ich wünsche mir, dass es auch in Bad Berleburg möglichst bald eine Kinderfeuerwehr geben wird, obwohl ich weiß, dass dieses Thema hier teilweise etwas anders gesehen wird.“ Denn kreisweit gebe es leider den Trend, dass die Zahlen in der Jugendfeuerwehr rückläufig seien: In Siegen-Wittgenstein habe man allein im vergangenen Jahr 120 Nachwuchskräfte für die Feuerwehr verloren, in den vergangenen zehn Jahren seien es 300 gewesen. „Hier gilt es, gegen zu steuern. Es geht um den Fortbestand der Einheiten.“ Denn Seiteneinsteiger für den Feuerwehrdienst gebe es so gut wie keine – auch in Bad Berleburg nicht.

Entscheidend sei, dass die Kinderfeuerwehr nicht Sache des Löschgruppenführers sei, hier könnten definitiv auch Onkel, Tante, Nachbar, Vater oder Mutter mit anpacken. Scharfe Kritik übte Bernd Schneider an der Gesetzgebung des Landes. Es könne nicht sein, dass für Bad Berleburg das gleiche Schutzziel ausgerufen werde, wie für die Berufsfeuerwehr in Dortmund oder Köln. Hier gebe es eine andere Bebauung, eine andere Gefährdung und eben andere Strukturen: „Ich kann nicht verlangen, dass ich in Elsoff mit neun Mann innerhalb von acht Minuten an der Einsatzstelle bin.“ Auch Bad Berleburgs Bürgermeister Bernd Fuhrmann legte den Fokus auf die hervorragende Nachwuchsarbeit der Bad Berleburger Feuerwehr: „Es ist beeindruckend, was ihr mit der Jugend auf die Beine stellt.“ Er danke allen Ausbildern, die viel Engagement investierten, um auch die nachfolgende Generation für das Ehrenamt in der Feuerwehr zu begeistern.

Stichwort Ehrenamt: „Den Verantwortlichen dieser Stadt ist bewusst, dass dieses ehrenamtliche Engagement die Stadt sicher macht. Die Bürger fühlen sich richtig gut versorgt. Es ist sehr beruhigend, dass es die Feuerwehr in dieser Stadt gibt.“ Und klar sei auch, dass dieses Wirken nicht selbstverständlich sei. Bernd Fuhrmann kam auf die laufenden und künftigen Investitionen in die Infrastruktur der Feuerwehr zu sprechen. Der Umbau der früheren Wunderthäuser Grundschule zum Gerätehaus sei sehr weit fortgeschritten, in Arfeld entstehe in Kürze ein neuer Standort und Berghausen stehe in den Jahren 2019/2020 auf der Agenda: „Diese Entscheidungen bringen uns erheblich weiter.“

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.