Kreisel für Kirchen

 In wenigen Tagen soll es auch am Südknoten rund gehen: Der zunächst provisorische Kreisverkehr wird im Zuge der Vollsperrung der B 62 gebaut. Foto: LBM
  • In wenigen Tagen soll es auch am Südknoten rund gehen: Der zunächst provisorische Kreisverkehr wird im Zuge der Vollsperrung der B 62 gebaut. Foto: LBM
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

thor - Kirchens Stadtbürgermeister Andreas Hundhausen darf sich dieser Tage ein bisschen wie das Oberhaupt von Villarriba fühlen – zum Leidwesen der direkten Nachbarn siegabwärts. Denn: Während man in Betzdorf (Villabajo) immer noch den Kreisel plant, wird er in Kirchen nun gebaut. Und zwar am Südknoten. Das teilte Hundhausen am Mittwoch in der Sitzung des Stadtrats mit. Es wird zwar zunächst nur ein Provisorium sein, allerdings: „Wir sollten seitens des Stadtrats klarstellen, dass wir dauerhaft an dieser Lösung festhalten wollen.“

Dabei sah es eigentlich so aus, als würde der Verkehr an dieser Kreuzung für alle Ewigkeit mit Ampeln geregelt. Denn wann immer sich auch Kommunalpolitik und Verwaltung in den vergangenen 15 Jahren für einen Kreisel stark gemacht hatten, war genauso regelmäßig vom Landesbetrieb Mobilität die Ablehnung gekommen. Bei der Behörde war stets mit dem zu starken Verkehr auf der B 62 und fehlenden Entlastungseffekten argumentiert worden.

Vor sechs Jahren konnten die Kirchener sogar wissenschaftlich fundierte Gründe für den Bau eines Kreisverkehrs am Südknoten vorlegen. Eine aus Freusburg stammende Studentin hatte im Rahmen ihrer Bachelor-Arbeit die Situation an diesem Knotenpunkt untersucht und war zu dem Ergebnis gekommen, dass ein Kreisel durchaus das geeignete Mittel ist, um den Verkehr besser fließen zu lassen – zumal ein Neubau auch kostengünstiger als eine demnächst anstehende Sanierung der Kreuzung wäre. Doch auch diese Studie führte beim LBM nicht zu einem Umdenken.

Dass nach den vielen Jahren der vergeblichen Bemühungen jetzt doch zumindest ein provisorischer Kreisel eingerichtet wird, hat mit der bald beginnenden Großbaustelle auf der B 62 zu tun. Wie berichtet, wird ab 1. August die Hauptverkehrsader des Oberkreises zwischen den beiden Knoten in Kirchen gesperrt, weil die Brücke saniert werden muss. Ohne Kreisel werden nicht nur lange Rückstaus in die Lindenstraße befürchtet. Sollte sich in der Bauphase doch ein 40-Tonner bis zum Südknoten „verirren“, gäbe es dort keine Wendemöglichkeit. Darauf hatten Stadt und Polizei den LBM nochmals hingewiesen.

Andreas Hundhausen teilte mit, dass die vorbereitenden Arbeiten unmittelbar bevorstehen. So werden u.a. die Verkehrsinseln abgebaut. Die Ampeln selbst bleiben vorerst stehen. Da der Kreisverkehr noch vor Beginn der Bauarbeiten auf der B 62 fertiggestellt wird, gibt es für einen kurzen Zeitraum auch eine Testphase. Die will der Stadtrat nutzen, um den Verkehrsfluss zu beobachten und vor allem eigene Erkenntnisse zu gewinnen.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen