SZ

Stählerwiese Kreuztal
Kreisel plus Zebrastreifen

In der Einmündung von Breslauer Straße und Zum Erbstollen entsteht in den Sommerferien ein Kreisverkehr - samt von Eltern gewünschten Zebrastreifen. Neu gestaltet werden auch die Grünanlage hinunter zum Sportzentrum und der Fußweg hoch zur Erler-Siedlung.
5Bilder
  • In der Einmündung von Breslauer Straße und Zum Erbstollen entsteht in den Sommerferien ein Kreisverkehr - samt von Eltern gewünschten Zebrastreifen. Neu gestaltet werden auch die Grünanlage hinunter zum Sportzentrum und der Fußweg hoch zur Erler-Siedlung.
  • Foto: Anja Bieler-Barth
  • hochgeladen von Anja Bieler-Barth (Redakteurin)

nja Kreuztal.  In den vergangenen Jahrzehnten hat die Stählerwiese in Kreuztal ihr Antlitz ganz gravierend verändert – nun steht gewissermaßen ein Facelifting bevor. Wer vor knapp 50 Jahren zu Fuß von der Fritz-Erler-Siedlung Richtung Kreuztaler Innenstadt unterwegs war, der marschierte durch Wiesen: Es gab weder Breslauer Straße noch Zum Erbstollen, und auch das Neubaugebiet wuchs erst in den 1990er-Jahren heran; von einem eigenen Stadion (eröffnet immerhin schon 1981) wurde damals noch geträumt. Nun ist dies alles lange schon Realität – doch soll ein Feinschliff erfolgen: Und so sind die Arbeiten für eine optische und funktionale Neugestaltung des Fußwegs hoch zum Siedlungsschwerpunkt angelaufen. 75 Prozent der Kosten in Höhe von rund 1 Mill. Euro tragen, wie berichtet, EU und Bund.

nja Kreuztal.  In den vergangenen Jahrzehnten hat die Stählerwiese in Kreuztal ihr Antlitz ganz gravierend verändert – nun steht gewissermaßen ein Facelifting bevor. Wer vor knapp 50 Jahren zu Fuß von der Fritz-Erler-Siedlung Richtung Kreuztaler Innenstadt unterwegs war, der marschierte durch Wiesen: Es gab weder Breslauer Straße noch Zum Erbstollen, und auch das Neubaugebiet wuchs erst in den 1990er-Jahren heran; von einem eigenen Stadion (eröffnet immerhin schon 1981) wurde damals noch geträumt. Nun ist dies alles lange schon Realität – doch soll ein Feinschliff erfolgen: Und so sind die Arbeiten für eine optische und funktionale Neugestaltung des Fußwegs hoch zum Siedlungsschwerpunkt angelaufen. 75 Prozent der Kosten in Höhe von rund 1 Mill. Euro tragen, wie berichtet, EU und Bund.

Minikreisel auf Breslauer Straße

Was seit Mittwoch aber besonders auffällt und viele Verkehrsteilnehmer wohl auch vorübergehend anhalten bzw. „umleiten“ lässt, ist die beginnende Umwandlung des Einmündungsbereichs von Breslauer Straße und Zum Erbstollen in einen Minikreisel – Durchmesser: 20 Meter. Er soll dafür sorgen, dass Autofahrer auf die Bremse treten und auch mehr Sicherheit bringen in jenen Phasen, wenn die Ampelanlage ausgeschaltet ist: Die dann nämlich geltende Rechts-vor-links-Regel wird immer wieder vor allem von Verkehrsteilnehmern, die hoch Richtung Erler-Siedlung unterwegs sind, vergessen, übersehen, ignoriert...

Zebrastreifen-Wunsch  wird erfüllt

Ampeln sorgen in den kommenden Wochen für eine einspurige Verkehrsführung: Die Sommerferien werden bewusst für diese Maßnahme genutzt. Die Vollsperrung der Straße Zum Erbstollen kann pünktlich zu Beginn des neuen Schuljahres wieder aufgehoben werden, heißt es aus dem Rathaus. Die Bauzeit insgesamt beträgt aber drei Monate. In einer Bürgerversammlung Anfang des Jahres hatten Kreuztaler die Entwürfe nicht unkommentiert gelassen. Die drei an den Einmündungen vorgesehenen Mittelinseln, die den Passanten das Überqueren erleichtern sollen, reichten einigen Eltern nicht aus – Zebrastreifen wurden angemahnt. Was wird daraus? Diese gewünschten Fußgängerüberwege, so hieß es auf Anfrage aus dem Rathaus, würden berücksichtigt. Weitere konkrete Anregungen seien nicht eingegangen.  Anlaufen wird nun auch die Neugestaltung des die Breslauer Straße begleitenden Fußwegs mit Aufenthaltscharakter und Unterhaltungswert für Kinder. Hier sollen zudem Angsträume verschwinden. Auch wird die Anlage um das Fritz-Erler-Denkmal und die benachbarte Grünfläche am Eggersten Ring umgestaltet. All diese Maßnahmen werden wohl fünf Monate in Anspruch nehmen.

Anbindung Hochstraße barrierefrei

Im Zuge des Kreiselbaus wird die Fußwegeverbindung zwischen Breslauer Straße und Hochstraße neu gestaltet. „Die steile Treppe weicht einer barrierefreien Lösung mit Rampe, die auch eine Nutzung mit dem Fahrrad ermöglicht. Die Bauarbeiten beginnen voraussichtlich Mitte August“, so die Stadt. Anschließend wird der südliche Bereich ausgebaut, um eine Verbindung zu schaffen zur ebenfalls bald beginnenden Baumaßnahme „Sport- und Bildungscampus“. Der Weg durch die künftige Grünanlage soll, wie berichtet, nicht mehr ganz so steil sein. Geplant sind u. a. Bänke, Sitzstufen, eine Beleuchtung, neue Gehölze und eine kleine Anlage für sportliches Training mit dem Eigengewicht.

Autor:

Anja Bieler-Barth (Redakteurin) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen