Kreuztal sauer und optimistisch

 Die Kreuztaler Pläne zur Umstrukturierung des Kredenbacher Einkaufszentrums sehen auch eine Erweiterung der Flächen von Rewe und Aldi vor. Das lehnt Hilchenbach ab, um den befürchteten Verlust von Kaufkraft zu verhindern. Bei der Bezirksregierung in Arnsberg – deren Votum wird entscheidend sein – stand am Montag ein zweites Gespräch an – und nicht das letzte. Foto: Anja Bieler-Barth
  • Die Kreuztaler Pläne zur Umstrukturierung des Kredenbacher Einkaufszentrums sehen auch eine Erweiterung der Flächen von Rewe und Aldi vor. Das lehnt Hilchenbach ab, um den befürchteten Verlust von Kaufkraft zu verhindern. Bei der Bezirksregierung in Arnsberg – deren Votum wird entscheidend sein – stand am Montag ein zweites Gespräch an – und nicht das letzte. Foto: Anja Bieler-Barth
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

nja - Sind aller guten Dinge drei? Welche der Nachbarkommunen Kreuztal und Hilchenbach diese sprichwörtliche Frage einmal mit Ja beantworten kann, ist noch nicht geklärt. Am Montag jedenfalls reisten zum zweiten Mal neben der IHK Siegen vor allem Delegationen aus beiden Städten in der „Causa Kredenbacher Einkaufszentrum“ nach Arnsberg zur Bezirksregierung, um dort Klarheit zu erlangen, ob die von Kreuztaler Seite geplanten Erweiterungen der Kredenbacher Verkaufsflächen von Rewe und Aldi auch Realität werden dürfen.

Eine Entscheidung fiel noch nicht; ein drittes Gespräch soll nun die letzten noch offenen Fragen klären. Wie ausführlich berichtet, haben die Hilchenbacher ihr Veto eingelegt, da sie davon ausgehen, dass die Expansionspläne für Supermarkt und Discounter in ihrem Beritt Kaufkraft abziehen. Kreuztal hingegen argumentiert u. a. mit einer erforderlichen Anpassung der beiden Läden an die aktuellen Markt-anforderungen und weist auch darauf hin, dass ja auch Teile der jetzigen Einzelhandelsfläche wegfallen – in Gewerbegebiet umgewidmet werden.

„Wir haben schon die Tendenz der Bezirksregierung vernommen, dass eine Erweiterung der Verkaufsflächen möglich sein bzw. nicht grundlegend abgelehnt wird“, fasste Hilchenbachs Pressesprecher Hans-Jürgen Klein durchaus bedauernd am SZ-Telefon den Eindruck zusammen, den Bürgermeister Holger Menzel gewonnen habe. Doch gebe es aus Hilchenbacher Sicht noch Klärungsbedarf – insbesondere mit Blick auf die Frage nach dem „Ist-Bestand“ an zentren- und nahversorgungsrelevanten Sortimenten. Es lägen zwar Infos dazu aus Kreuztal vor; die seien aber „nicht so belastbar“.

Kreuztal sieht das natürlich anders. Hilchenbach sei „völlig unvorbereitet“ zu dem Treffen am Montag angereist und habe dann die präsentierten Zahlen angezweifelt, ärgerte sich Bürgermeister Walter Kiß im SZ-Gespräch: „Im Grunde liegen der Bezirksregierung alle Daten entscheidungsreif vor.“ Da Arnsberg aber ein Interesse an einer einvernehmlichen Lösung habe, werde man sich – vermutlich binnen vier Wochen – nun ein weiteres Mal treffen. Zum Treffen habe man die Zahlen zu den Verkaufsflächen – „was ist nahversorgungs-, was ist zentrenrelevant und was ist, wie z. B. Tierfutter – weder noch“ – gutachterlich bewerten lassen, so Kiß: „Eigentlich ist alles gesagt. Ich ging davon aus, dass eine Entscheidung getroffen wird.“ Arnsberg habe auch signalisiert: Wenn die Zahlen so stimmten, sei die Erweiterung möglich.

Nun aber werde die bislang vom Gutachter pauschal getroffene und auf Erfahrungswerten basierende Untergliederung der Sortimente noch einmal „friemelig“ aufgearbeitet, so Kiß, der den Eindruck hat, Kreuztal könne der Arnsberger Entscheidung mit Optimismus entgegen sehen. Hinzu komme, dass auch rund 3600 Quadratmeter Verkaufsfläche dort „vom Markt“ genommen würden: „Das will offenbar niemand wahrnehmen.“ Wegen der „Hilchenbacher Querschüsse“ hinke man dem Zeitplan hinterher. Ihn wundere zudem nach wie vor, dass Hilchenbach eine Maßnahme „massiv verhindern“ wolle, von der auch Dahlbrucher und Müsener profitierten, so Kiß sinngemäß.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Entspannt von zu Hause erfahren, was die Region bewegt.

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Die kalte und dunkle Jahreszeit ist längst angebrochen. Es beginnt die Zeit für kuschelige Decken, wärmende Tees und natürlich Stoff zum Lesen. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung....

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen