Krieg: Lebensberatungsstelle bietet Eltern ihre Hilfe an

Gespräche helfen bei der Verarbeitung von Kriegsbildern

sz Siegen. Der Ausbruch des Krieges im Irak, obwohl weit weg und erwartet, schockiert Kinder wie Erwachsene auch hier in Siegen. Kriegsbilder im Fernsehen haben auf Menschen unterschiedliche Wirkung. Kinder können durch sie in ihrem Urvertrauen verstört werden. Das Fühlen von Mitleid entwickelt sich im Kindesalter, aber wenn sie gefühlsmäßig zu belastet sind, werden sie gefühlskalt. Das ist jedenfalls die Erfahrung der Ehe-, Familien- und Lebensberatungsstelle des Kirchenkreises Siegen.

Eltern müssten jetzt ganz besonders fürsorglich mit ihnen umgehen, mahnen die Berater. Vorschulkinder und Grundschulkinder dürften Kriegsbilder von verletzten und verstümmelten Menschen nicht sehen, sie sollten vom Fernseher ferngehalten werden. Diese Bilder könnten bei ihnen Ängste und Alpträume auslösen. Die Eltern müssten sie in ihren Ängsten beruhigen. Sie müssten deutlich machen, dass sie, die Eltern, ihre Kinder beschützen werden. Eigene Sorgen und Ängste müssten die Eltern mit anderen Erwachsenen besprechen.

Ältere Kinder, die diese Fernsehberichte sehen, bräuchten Menschen, die mit ihnen darüber sprechen. Ziel müsse es sein, die eigene Verletzbarkeit mit der Verletzlichkeit der Bombardierten in Beziehung zu bringen. So könne verhindert werden, dass Kinder Gefühle abspalten wie bei Videospielen – weil sie zu belastend sind. So könne Mitleiden ermöglicht werden. Ganz wichtig sei es für alle, Eltern wie Kinder, aus Ohnmacht und Resignation heraus zum Reden und Handeln zu kommen.

Dabei könnten nach Ansicht der Beratungsstelle Rituale helfen: Kerzen entzünden, an Demonstrationen teilnehmen, in Kirchen Gebete in Bücher schreiben, Bilder malen, einen Wunschkreis bilden und vieles mehr. Erzieherinnen in Kindergärten und Lehrer in Schulen müssten gerade jetzt Zeiten, Räume und Gelegenheiten zur Verfügung stellen, damit Kinder dieses Thema mit ihnen besprechen können. Alte Menschen mit eigenen Kriegserfahrungen könnten an alte traumatische Erfahrungen erinnert werden und Ohnmacht und Hilflosigkeit bedrohlich wiedererleben. Pflegende sollten sich darauf einstellen, dass dadurch mehr Zeit benötigt wird, damit sie mit den Betroffenen reden können. Das Team der Ehe-, Familien- und Lebensberatungsstelle, Burgstraße 23, in Siegen bietet an, auch kurzfristig als Gesprächspartner zur Verfügung zu stehen. Telefonische Vereinbarungen sind unter (0271) 250 28-0 möglich. Auch die Siegener Zeitung wird sich des Themas annehmen, wie Kinder mit Kriegsbildern und -berichten umgehen und welche Hilfestellungen Eltern geben können. In Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft der Kinder- und Jugendpsychotherapeuten wird die SZ am kommenden Dienstag von 18 bis 19.30 Uhr für Eltern und Kinder eine Telefonaktion anbieten. Nähere Informationen dazu gibt es Anfang kommender Woche.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen