Krieg und Frieden bei Rubens

Grafik-Schau im Oberen Schloss zeigt Rubens’ Auseinandersetzung mit aktuellem Thema

gmz Siegen. Krieg und Frieden sind Themen, die die Welt bewegen – heute mehr als vielleicht vor einigen Monaten. Doch die Schrecken des Krieges und die Sehnsucht nach Frieden sind Erfahrungen, die seit Urzeiten die Menschen begleiten. Auch Peter Paul Rubens, der zur Zeit des 30-jährigen Krieges lebte und arbeitete und sich im diplomatischen Dienst um Friedensschlüsse bemühte, hat sich mit dem Problem auseinander gesetzt – in verschiedensten Arbeiten, sein Leben lang.

Allerdings nie direkt mit dem Kriegsgeschehen seiner Zeit, wie Prof.Dr. Ursula Blanchebarbe, die die Ausstellung mit Grafiken nach Rubens im Oberen Schloss konzipiert hat (bis 27. April). Rubens hat sich mythologische (wie die Amazonenschlacht) oder historische Themen (wie im Konstantin-Zyklus, der in Siegen noch nie gezeigt worden ist, oder im Auftragszyklus zu Maria de’ Medici) gesucht, die dem gebildeten Betrachter seiner Zeit seine Absichten deutlich machten und das Grauen des Krieges und die politischen Ränkespiele um Friedensschlüsse vor Augen führten.

Eindrucksvoll ist beispielsweise der »Kindermord von Bethlehem« (gestochen von Paulus Pontius): Die zentrale Figur ist eine Mutter, die in unendlicher Verzweiflung ihre Arme hochwirft. Neben ihr wird eine Frau aus Verzweiflung zur Furie, greift den Soldaten genauso brutal an, wie der seinen »Auftrag ausführt«. Oben, über der sehr lauten Kampfszene, in der weniger das Töten gezeigt wird als vielmehr die Konfrontation auf Leben und Tod, das existenzielle Aufeinandertreffen von Mensch und Mensch, schweben Engel und sehen sich den Horror mit ernsten, fragenden Mienen an.

Die Grafiken, die teilweise nach Gemälden entstanden sind oder als Entwürfe für Tapisserien dienten, beschreiben auch, wie Frieden aussehen kann: So stellt Rubens dar, wie Jakob und Esau sich die Hand reichen oder Menschen in einer arkadischen Landschaft in Frieden leben.

Rubens hat auch Frontispize für Bücher entworfen, die Kriegserfahrungen beschreiben oder sich mit der Möglichkeit des Friedens auseinander setzen. So hat er den Titel für den »Legatus« von Frederik de Marselaer entworfen, einem Handbuch für Friedensdiplomaten, oder den für den Augenzeugenbericht zur Belagerung der Stadt Breda.

Die Ausstellung ist übrigens nicht durch die aktuellen politischen Ereignisse oder angekündigten Ereignisse motiviert, sondern vom Siegerlandmuseum-eigenen Bild »Der siegreiche Held ergreift die Gelegenheit beim Schopf«: Der ergreift die Gelegenheit zum Friedensschluss. – Eine Parallele zur aktuellen politischen Lage wäre wünschenswert!!

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen