»Kritik ist neben der Mütze«

Siegener CDU erwidert Karl Wilhelm Kirchhöfers Äußerungen

sz Siegen. Als »überflüssige, unnötig den Weihnachtsfrieden störende Attacke der Siegener SPD-Fraktion gegen Bürgermeister Ulf Stötzel und gegen die CDU« hat CDU-Stadtverbandsvorsitzender Hansgeorg Schiemer die Kritik des SPD-Fraktionsvorsitzenden Karl Wilhelm Kirchhöfer bezeichnet. Anstatt sich mit Äußerlichkeiten der Haushaltsrede des Bürgermeisters zu beschäftigen, solle die SPD sagen, wie sie zu den vom Stadtkämmerer Baumeister (SPD) vorgeschlagenen Steuererhöhungen stehe und sich »nicht auf Nebenkriegsschauplätze flüchten«, die der Bürgerschaft nichts nützten.

Im Unterschied zur SPD habe sich die CDU-Fraktion »klar und vernehmlich« gegen eine Gewerbe- und Grundsteuererhöhung ausgesprochen, um »nicht die Kette der von Rot-Grün im Bund und NRW zu verantwortenden Steuererhöhungen noch zu verlängern und den Bürger weiter zu belasten«. Dieser wolle aber auch wissen, wie die Oppositionspartei SPD über die von Kämmerer und Stadtverwaltung vorgeschlagenen Steuererhöhungen denke. Schiemer forderte daher die SPD auf, schnellstmöglich zu einer »sachlichen Oppositionsarbeit zurückzukehren und den Jahrmarkt der Befindlichkeiten und Eitelkeiten zu verlassen«.

Nach Auffassung der CDU bietet der städtische Haushalt 2003 Chance und Herausforderung zugleich, angesichts der städtischen Finanznot »in einen Wettbewerb der Fraktionen über die kreativsten Ideen« einzutreten. Sollte die SPD den Streichvorschlägen der Verwaltung, die vor allem das Ehrenamt träfen, zustimmen, habe sie allerdings diesen Wettbewerb schon verloren, bevor er richtig angelaufen sei. Erstaunt sei man, dass der SPD-Fraktionsvorsitzende und Alt-Bürgermeister Kirchhöfer auf Grund der bisher »vertrauensvollen« Zusammenarbeit mit Ulf Stötzel »so einen emotionalen Ausreißer« gegen seinen Quasi-Nachfolger mache. Schiemer: »Aufgrund der von der SPD im Bund und in NRW verschuldeten Finanzkrise – auch in der Stadt Siegen – hat insbesondere die SPD die Verpflichtung, konstruktiv bei der kommunalen Steuer- und Finanzpolitik mitzuwirken und dabei für möglichst wenig finanzielle Belastung der Bürger zu sorgen. Die Kritik am Bürgermeister ist daher neben der Mütze.«

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen