SZ

Anbau steht - Verein in der Warteschleife
Krombacher Backes wächst

Das Krombacher Backes   wird erweitert. Der  neue Verein - Anfang März gegründet -  wurde zunächst von Corona ausgebremst.
  • Das Krombacher Backes wird erweitert. Der neue Verein - Anfang März gegründet - wurde zunächst von Corona ausgebremst.
  • Foto: Anja Bieler-Barth
  • hochgeladen von Anja Bieler-Barth (Redakteurin)

nja Krombach.  „Das war sicherlich der schlechteste Zeitpunkt für eine Vereinsgründung überhaupt“, sagt Christian Moll. „Crombacher Backes“, so heißt die neue Organisation, deren in gleich zweierlei Hinsicht erster Vorsitzender er seit Anfang März ist. Nur einige Tage vor dem Corona-Lockdown fand die Gründungsversammlung statt; die 40 Mitglieder waren voller Tatendrang, das seit vielen Jahren brach liegende Krombacher Backhaus mit neuem Leben zu füllen. Das heimtückische Virus machte einen Strich durch die Rechnung. „Wir haben natürlich sofort alle Vereinsaktivitäten ruhen lassen“, sagt Moll. Und doch hat sich seither einiges getan am Denkmal – baulich jedenfalls.

nja Krombach.  „Das war sicherlich der schlechteste Zeitpunkt für eine Vereinsgründung überhaupt“, sagt Christian Moll. „Crombacher Backes“, so heißt die neue Organisation, deren in gleich zweierlei Hinsicht erster Vorsitzender er seit Anfang März ist. Nur einige Tage vor dem Corona-Lockdown fand die Gründungsversammlung statt; die 40 Mitglieder waren voller Tatendrang, das seit vielen Jahren brach liegende Krombacher Backhaus mit neuem Leben zu füllen. Das heimtückische Virus machte einen Strich durch die Rechnung. „Wir haben natürlich sofort alle Vereinsaktivitäten ruhen lassen“, sagt Moll. Und doch hat sich seither einiges getan am Denkmal – baulich jedenfalls.

WC-"Häuschen" errichtet

Wie berichtet, stehen 60 000 Euro für die Modernisierung bereit – 30 000 Euro steuert die Stadt Kreuztal als Eigentümerin bei, 30 000 Euro gibt es aus dem Dorferneuerungsprogramm des Landes NRW. Der „Rohbau“ des neuen, von außen erreichbaren WCs steht bereits, die „Backstube“ soll entkernt und saniert werden. Wasserinstallation, Elektrik, Putz und Küchenzeile: All dies soll dem Puls der Zeit angepasst werden.  Die städtischen Arbeiten sind ungefähr zu drei Vierteln abgeschlossen, heißt es aus dem Rathaus. „Im Außenbereich sind nun noch einige Arbeiten zu erledigen. So müssen z. B. Gabionen aufgestellt werden, und der Bereich vor dem Backes wird gepflastert. Außerdem wird noch ein Handwerker mit dem Fenstereinbau beschäftigt sein. Danach übernimmt der Backesverein einiges in Eigenleistung, z. B. will er die Wände streichen.“

Eigenleistung geplant

Moll bestätigt, dass Eigenleitungen in Planung sind; er selbst z. B. könne sich um Installationen kümmern. Es sei eine schwierige Situation, wenn ein gerade erst neu gegründeter Verein sofort in die Zwangspause geschickt werde: Ein richtiges Kennenlernen der rund 40 Mitglieder hat noch gar nicht stattfinden können.  Whattsapp- und E-Mail-Gruppen gibt es – aber das kann natürlich das persönliche Miteinander nicht ersetzen. Moll: „Zu zweit haben wir die Entrümpelung vorgenommen, das erste Schanzenbinden haben wir aber verschoben.“ Neue Termine setzt sich der junge Verein nicht: „Wir haben aber auch nicht beschlossen, dass in diesem Jahr nichts mehr passiert. Wir warten nun in aller Ruhe die weitere Entwicklung ab.“Das „Backes-Leben“ sei Neuland für alle. „Bei der Herstellung von Lebensmitteln gibt es schon ohne Corona genügend Auflagen, die wir erfüllen müssen: Da verbrennen wir uns jetzt die Finger erst einmal nicht!“  Ein erster öffentlicher Backtag werde ganz sicher auf großes Interesse stoßen: Das möchte der junge Verein in Ruhe und besonnen vorbereiten – und dann natürlich auch genießen können!

Autor:

Anja Bieler-Barth (Redakteurin) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen