Krombacher meldet Rekordumsatz

Der Umsatz von 702,9 Mill. Euro entspricht einem Gesamtausstoß von 6,577 Millionen Hektoliter. Damit hat die Gruppe trotz notwendiger Preisanpassungen im Oktober 2013 den Absatz nahezu stabil behauptet und das Vorjahresergebnis (6,619 Mill. Hektoliter) annähernd erreicht. Foto: Archiv
  • Der Umsatz von 702,9 Mill. Euro entspricht einem Gesamtausstoß von 6,577 Millionen Hektoliter. Damit hat die Gruppe trotz notwendiger Preisanpassungen im Oktober 2013 den Absatz nahezu stabil behauptet und das Vorjahresergebnis (6,619 Mill. Hektoliter) annähernd erreicht. Foto: Archiv
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

sz - Mit einer neuen Rekordmarke schloss die Krombacher-Gruppe ihr Geschäftsjahr 2014 ab. Das teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Sie steigerte ihren Umsatz um 4,8 Prozent auf 702,9 Mill. Euro. Laut Brauerei bedeutet dies eine Umsatzsteigerung im 15. Jahr in Folge. In den vergangenen anderthalb Jahrzehnten wurde der Umsatz demnach um fast 280 Mill. Euro bzw. 66 Prozent gesteigert. Der Umsatz von 702,9 Mill. Euro entspricht einem Gesamtausstoß von 6,577 Millionen Hektoliter. Damit hat die Gruppe trotz notwendiger Preisanpassungen im Oktober 2013 den Absatz nahezu stabil behauptet und das Vorjahresergebnis (6,619 Mill. Hektoliter) annähernd erreicht.

„Aufgrund der gestiegenen Rohstoff-, Energie- und Personalkosten wurde im Oktober 2013 eine Erhöhung der Rampen-Abgabepreise umgesetzt“, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens. Bezogen auf den Umsatz legte die Krombacher Marke daher um 5,4 Prozent und damit um 30,7 Mill. Euro auf nun 598,4 Mill. Euro (Vorjahr: 568 Mill. Euro) zu. Der Gesamtausstoß belief sich auf 5,469 Mill. Hektoliter und erzielte damit ein Minus von 0,65 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (5,505 Mill. Hektoliter).

Übrigens: Krombacher Pils festigte im vergangenen Jahr seine Position als meistgekaufte und beliebteste Pilsmarke in Deutschland, wenngleich 111 000 Hektoliter weniger verkauft wurden. Das Pils erreichte einen Ausstoß von 4,25 Mill. Hektoliter (Vorjahr: 4,361 Millionen Hektoliter). Der Marktanteil des Pilses blieb aber bei rund 10 Prozent. Jedes zehnte in Deutschland getrunkene Pils kam also auch 2014 aus Krombach.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.