Kugeln für 18 600 Euro verkauft

 Bianca und Georg Karmann vom „Waldhof“ übergaben  im Beisein beteiligter Unternehmer einen symbolischen Scheck über 18 600 Euro an Martha Lehmann vom Kinderhospiz „Balthasar“. Foto: thor
  • Bianca und Georg Karmann vom „Waldhof“ übergaben  im Beisein beteiligter Unternehmer einen symbolischen Scheck über 18 600 Euro an Martha Lehmann vom Kinderhospiz „Balthasar“. Foto: thor
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

thor - Die allermeisten Weihnachtsbaumkäufe sind längst eingesammelt – dieses stattliche Exemplar auf dem Parkplatz des „Waldhofs“ hatte aber ohne Zweifel eine längere Existenzberechtigung, symbolisiert er bzw. das, was an ihm hängt, doch eine außergewöhnliche Aktion für den guten Zweck. Am Freitag konnte das Gastronomenpaar Bianca und Georg Karmann einen symbolischen Scheck über sage und schreibe 18 600 Euro an Martha Lehmann vom Kinderhospiz „Balthasar“ in Olpe überreichen. Den Weihnachtsbaumkugeln und vielen Spendern sei Dank.

Im Frühjahr des vergangenen Jahres war auf der Sohle die Idee gereift, eine karitative Aktion zu Weihnachten zu initiieren. So entstand die Idee, für einen guten Zweck Kugeln zu verkaufen, und zwar zum Stückpreis von 10 Euro. Die Käufer konnten sich mit Namen darauf verewigen – genau wie seinerzeit die Stufenpaten beim Neubau des Ottoturms. Schon Anfang November hatten sich die Karmanns nach Rücksprache mit dem Kinderhospiz dazu entschieden, dass der Erlös ins Sauerland fließen soll.

Am 1. Advent startete die Aktion mit großer Resonanz: „Wir haben in den ersten eineinhalb Wochen schon über 100 Kugeln verkauft“, berichtete Georg Karmann. „Das hat dann so seinen Lauf genommen.“ Auch die Kleinsten der Kita „Im Wiesengrund“ beteiligten sich an der Aktion, indem sie 60 Euro sammelten und so sechs Kugeln für den vom Forstamt Altenkirchen gestifteten Baum erwerben konnten. Am Ende waren es genau 310 Kugeln, für die von Gästen und Freunden 10 Euro gezahlt wurden.

Dass dies in der Summe nicht zu einem Betrag von 18 600 Euro führt, dürfte auch Leuten mit einer 5 in Mathe einleuchten. Nun gehört der „Waldhof“ aber bekanntlich Rüdiger Brauer, und der Herkersdorfer Unternehmer ist zum einen dafür bekannt, gerne mal Spendensummen aufzustocken und zum anderen auch noch weitere Mitstreiter zu finden. Neben der Firma Brauer machten noch die Firmen Jaha (Offhausen), PS Schonsteintechnik (Freusburg), Lück Elektrotechnik (Herdorf) und Heinrich Schmidt (Betzdorf) mit. Der „Deal“ von Brauer: Für jede der 310 Kugeln gab es von jedem Betrieb nochmals 100 Euro oben drauf.

Martha Lehmann überbrachte gestern neben dem Dank die Botschaft, dass das Geld in Olpe dringend benötigt wird: „Wir brauchen jedes Jahr rund eine Million an Spenden.“ Damit decke man vor allem die Kosten für die komplette Familie, zudem könne man so Zusatzangebote für die betroffenen Kinder finanzieren. Man sei glücklich über die vielen, vielen Einzelspenden aus der Region, dadurch sei man nicht auf einen oder mehrere „Große“ angewiesen, betonte Lehmann.

„Nächstes Jahr müssen wir dann den Baum etwas höher machen“, scherzte Georg Karmann. Was heißt: Auf jeden Fall ist auch in diesem Jahr eine Aktion geplant. Ob noch einmal dieselbe oder eine andere, das steht allerdings noch in den (Weihnachts-)Sternen.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.