»Kunst aus der Region für die Region«

Das Medien- und Kulturhaus Lÿz feierte gestern Abend zehnjähriges Bestehen / LÿzMixVarieté zum Auftakt

La Siegen. Ausverkaufte Vorstellung des LÿzMixVarieté und Krombacher Freibier, das gab es gestern zum Zehnjährigen des Medien- und Kulturhauses an der St.-Johann-Straße. Auftakt zum Jubiläumsprogramm. Doch bevor die Lichter auf der Bühne im Schauplatz angingen, wurde beim Empfang erst einmal Rückblick gehalten und Bilanz gezogen. Und die kann sich sehen lassen: 90 000 Besucher kamen in den vergangenen Jahren und was das Schöne am Programm ist: 60 Prozent kommen aus der Region. Oder, wie es der 1. Vorsitzende des 1. FCKV, Hans Hoppe, so nett formulierte: »Hier wird Kunst aus der Region für die Region geboten.«

Doch nicht nur die regionale Kunst begeisterte das Publikum. Namen der Kabarett-Szene, die heute große Hallen füllen, waren im Lÿz zu Gast. Von Michael Mittermeier über Helmut F. Albrecht, alias Ali Übülüd, bis hin zu Norbert Alich vom Phanteon-Theater Bonn, traten auf. Und Dieter Nuhr, der noch einmal aus alter Verbundenheit zum Zehnjährigen im Januar im Schauplatz auftreten wird.

Landrat Paul Breuer hatte zu Beginn des Empfangs die Gäste begrüßt, darunter auch OKD a. D. Karlheinz Forster und den ehemaligen Wirtschaftsdezernenten Horst Schneider. Zwei Männer, die wesentlich dazu beigetragen haben, die Geschichte des ehemaligen Oberlyzeums zum Kulturort für Kleinkunst zu schreiben. Breuer: »Die Idee, das Medienzentrum des Kreises Siegen-Wittgenstein, ein lebendiges, junges Kulturangebot und Gastronomie unter einem Dach zu vereinen, hat sich als richtig erwiesen.« Und, das war für Breuer rückblickend wichtig: »Es konnten Synergieeffekte inhaltlicher, aber auch finanzieller Art erzielt werden. Insofern waren die Initiatoren damals schon sehr weitsichtig und das häufig noch anzutreffende Kirchturmdenken war für sie ein Tabuthema.« Breuer zog Bilanz und kam zu dem Schluss: Die Konzeptidee ist voll aufgegangen. Hans Hoppe, 1. Vorsitzender des FCKV, ließ in seinem Rückblick noch einmal die Entstehung des Siegener Kabaretts und der Kleinkunst aufleben. Hoppe zeichnete nach, wie sich Teile des alten Lyzeumsgebäudes in der St.-Johann-Straße schrittweise verwandelten, zuerst in das Kleine Theater im Alten Lÿz, dann in das Kleine Theater Altes Lÿz und schließlich vor zehn Jahren in das Medien- und Kulturhaus Lÿz.

Hoppe: »Das kulturelle Angebot war zu jener Zeit im Großen und Ganzen eher bescheiden bis ärmlich. Es mangelte an bedarfsgerechten kulturellen Veranstaltungs- und Begegnungsstätten, es fehlte natürlich ein städtisches Theaterhaus und es fehlten Räume für aktive Gruppen, Initiativen und Projekte aus dem nicht- und vorprofessionellen Bereich. Zu dieser Gruppe gehörte auch das von ihm gegründete und geleitete Studentenkabarett »Die Widerha(r)ken«.

Hoppe zeichnete nach, wie das Studentenkabarett zu einer adäquaten Spielstätte kam und wie das LÿzMixVarieté gegründet wurde. Die Veranstaltung versteht sich auch heute noch als eine »offene Bühne«, auf die jeder kann, der etwas kann – gleich auf welchem künstlerischem Gebiet. Während Kulturdezernent Steffen Mues (Siegen) die enge Kooperation zwischen Stadt und Kreis hervorhob, betonte Kreiskulturreferent Wolfgang Suttner: »Wir feiern das wunderbar vielfältige Haus mit allen aktiven Kooperationspartnern, allen voran der 1. FCKV und der Jazzclub Oase, aber auch mit allen Mitarbeitern und nicht zuletzt mit dem Publikum, das die über 200 Veranstaltungen im Jahr besucht.« Suttner: 10 x 100 = 1000 Dank.« Und dann bekamen die Gäste in der Varieté-Probe einen ersten kleinen Vorgeschmack auf das Abendprogramm.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.