Kurzschluss im 10000-Volt-Kabel

Stromloser Montagmittag in der Siegener Innenstadt

sz Siegen. Die Stromversorgung in der Sandstraße war gestern Mittag für eine Stunde unterbrochen. Die Ursache dafür war laut Pressemitteilung der RWE Rhein-Ruhr ein Kurzschluss an einem 10000-Volt-Kabel in der Nähe des Häutebachwegs.

Alle Läden und Geschäfte auf der rechten Seite der Sandstraße waren vom Obergraben bis Reichwalds Ecke ohne Strom. Auch der Obergraben selbst mit der Villa Sauer und der Siegener Zeitung waren davon betroffen.

Da nur eine von drei Phasen am Kabel ausgefallen war, bedeutete dies für die RWE-Techniker eine aufwendige Suche. Das schadhafte Kabel zwischen der Deutschen Bank und dem Häutebachweg wurde komplett außer Betrieb genommen.

Durch Umschaltungen im Stromnetz konnten dann alle Kunden wieder versorgt werden. Ein Kabelmesswagen wurde zur genauen Ortung des Fehlers eingesetzt, um das Kabel sofort reparieren zu können.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.