La Brass Banda beehrt Brachbach

 La Brass Banda aus Bayern interpretieren Blas- und Volksmusik etwas moderner, als man es gemeinhin aus dem Musikantenstadl gewohnt ist. Im Frühsommer nächsten Jahres geben die Jungs ihre Visitenkarten in Brachbach ab. Foto: Band  Zwar noch ohne Plakat, aber zumindest mit dem Handy können Saskia Mohr und Martin Zöller von der „Lyra“ das Konzert ankündigen. Foto: thor
  • La Brass Banda aus Bayern interpretieren Blas- und Volksmusik etwas moderner, als man es gemeinhin aus dem Musikantenstadl gewohnt ist. Im Frühsommer nächsten Jahres geben die Jungs ihre Visitenkarten in Brachbach ab. Foto: Band Zwar noch ohne Plakat, aber zumindest mit dem Handy können Saskia Mohr und Martin Zöller von der „Lyra“ das Konzert ankündigen. Foto: thor
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

tho -  La Brass Banda und Brachbach, das klingt einfach passend. Haben sich auch die Verantwortlichen des Musikvereins „Lyra“ gedacht: Sie holen die populäre Band aus dem Chiemgau an die Sieg und präsentieren am Samstag, 15. Juni 2019, ein Konzert mit den Aushängeschildern der „Neuen Volksmusik“. Die Bayern sind dann im Rahmen ihrer „Bierzelt-Tour“ in ganz Deutschland unterwegs.

Es sind aber nicht unbedingt die vielen gemeinsamen „B“ und „A“, die eine gewisse Gemeinsamkeit darstellen. Denn so unkonventionell wie die Musik von La Banda ist auch die „Lyra“ selbst: Zwar ein klassischer Musikverein, dem aber bei aller Tradition und Heimatverbundenheit so gar nichts Spießiges anhaften will. Was sich auch in der ausgeprägten Jugendarbeit ausdrückt. Die Nachwuchs-Kapelle feierte in diesem Jahr ihr 50-jähriges Bestehen – und das Konzert der Bayern ist praktisch ein nachträgliches Geschenk. Die Verspätung liegt allein darin begründet, dass die „Lyra“ 2018 schon ihr XXL-Oktoberfest stemmen musste. Beides auf einmal ging für die Ehrenamtler nicht.

Gleichwohl war klar, dass für die Jugendkapelle noch ein besonderes Event organisiert werden musste, berichtete Vorsitzender Martin Zöller gegenüber der SZ: „La Brass Banda war da unser erster Kandidat.“ Auch weil die „Volksmusiker“ grundsätzlich ein eher jüngeres Publikum ansprechen und nicht dem altbackenen Ernst-Mosch-Klischee entsprechen.

Die Band war erstmals 2013 bei der deutschen Vorentscheidung zum Eurovision-Song-Contest groß in Erscheinung getreten: Mit dem Titel „Nackert“ erreichten die Jungs den zweiten Platz hinter Cascada. Sie siegten dabei beim einwöchigen Radiohörer-Voting, belegten Platz zwei beim Fernsehzuschauer-Voting, erhielten aber von der Jury nur einen Punkt.

Eher zaghaft nahmen die Brachbacher Anfang September Kontakt mit La Brass Banda auf, wie Kassiererin Saskia Mohr berichtet. Doch siehe da: Der Anruf kam genau zur richtigen Zeit, plante die Band doch gerade ihre nächste Tour. Nachdem die Finanzierung festgezurrt war (die „Lyra“ kann sich stets auf ihre Sponsoren verlassen), wurde kurz überlegt, ein Open-air-Konzert auf dem Schulhof zu organisieren, letztlich entschied sich der Musikverein aber für die bewährte Variante mit dem großen Festzelt, das wieder am Feuerwehrhaus aufgebaut wird. Rund 1500 Zuhörer finden hier Platz.

Den Brachbachern wurden seitens der Band für den Auftritt auch schon gewisse Vorgaben übermittelt. Dazu zählt auch, dass die Bayern vor Ort bei der Bewirtung jedes „Industriebier“ ablehnen und nur lokalen Gerstensaft trinken wollen. Dass einer solche Forderung von Martin Zöller und seinen Mitstreitern mit Begeisterung nachgekommen wird, versteht sich von selbst.

Schon jetzt laufen übrigens die Vorbereitungen für das „100-Jährige“ des Musikvereins im Jahr 2022. „Da legen wir noch einen drauf“, verspricht der Vorsitzende und kündigt zugleich etliche Überraschungen für das große Jubiläum an.

Doch erst einmal freut man sich auf das Konzert mit La Brass Banda, die bislang übrigens noch nie im Siegerland gespielt haben. Der Kartenvorkauf hat begonnen. Tickets gibt es in Mudersbach im Rewe-Markt und im Modeladen „Zeitlos“ sowie in allen Geschäftsstellen der SZ.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.