SZ

Präses Annette Kurschus wiedergewählt
Landessynode bestätigt leitende Theologin für zweite Amtszeit

sz Siegen/Bielefeld. Präses Annette Kurschus ist für eine zweite Amtszeit als leitende Theologin der evangelischen Kirche von Westfalen bestätigt worden. Mit 149 von 160 Stimmen wählte das „Kirchenparlament“ am Mittwoch die seit 2012 amtierende Präses für eine weitere Amtszeit von acht Jahren. Sieben Synodale enthielten sich, vier stimmten dagegen. Es gab keine Gegenkandidaten. Ihr Amt verstehe die Landesbischöfin der viertgrößten deutschen Landeskirche mit knapp 2,2 Millionen Mitgliedern zuallererst als ein geistliches Amt. Entsprechend habe sie ihre Arbeit bisher gewichtet und versucht, klare geistlich-theologische Akzente zu setzen, sagte die Präses: „Mir liegt daran, unser eigentliches Thema immer wieder zu thematisieren. Das gehört zu meinem Profil, und das möchte ich beibehalten.

sz Siegen/Bielefeld. Präses Annette Kurschus ist für eine zweite Amtszeit als leitende Theologin der evangelischen Kirche von Westfalen bestätigt worden. Mit 149 von 160 Stimmen wählte das „Kirchenparlament“ am Mittwoch die seit 2012 amtierende Präses für eine weitere Amtszeit von acht Jahren. Sieben Synodale enthielten sich, vier stimmten dagegen. Es gab keine Gegenkandidaten. Ihr Amt verstehe die Landesbischöfin der viertgrößten deutschen Landeskirche mit knapp 2,2 Millionen Mitgliedern zuallererst als ein geistliches Amt. Entsprechend habe sie ihre Arbeit bisher gewichtet und versucht, klare geistlich-theologische Akzente zu setzen, sagte die Präses: „Mir liegt daran, unser eigentliches Thema immer wieder zu thematisieren. Das gehört zu meinem Profil, und das möchte ich beibehalten.“ Diese geistliche Ausrichtung ihres Amtsverständnisses wende sich „mit wachen Sinnen und offenem Gesicht in die Welt.“ Für ihre Kirche melde sie sich in gesellschaftlichen Debatten dann zu Wort, „wenn es aus christlicher Perspektive Eigenes und Entscheidendes zu sagen gibt. Dann allerdings bemühe ich mich, es erkennbar christlich gegründet zur Sprache zu bringen.“

Annette Kurschus, in Rotenburg an der Fulda geboren, studierte ab 1983 in Bonn, Marburg, Münster und Wuppertal. Nach dem Vikariat in Eiserfeld wirkte sie zwölf Jahre lang als Gemeindepfarrerin im Kirchenkreis Siegen (Klafeld/Weidenau), dessen Synode sie 2005 zur Superintendentin wählte. Im November 2011 wurde sie von der westfälischen Landessynode zur Präses (leitenden Theologin) der EKvW gewählt und trat dieses Amt im März 2012 an. Seit 2015 ist sie Mitglied des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland und dessen stellvertretende Vorsitzende.

Sie ist Mitherausgeberin des evangelischen Magazins „Chrismon“ und der evangelischen Monatszeitschrift „Zeitzeichen“ und Aufsichtsratsvorsitzende der Deutschen Bibelgesellschaft. 2019 hat ihr die evangelisch-theologische Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster die Ehrendoktorwürde verliehen.

Autor:

Redaktion Siegen aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen