Lange Haftstrafe für Loréns Tod

Die beiden Anwältinnen Astrid Christiaans (l.) und Petra Heinrich führen den Angeklagten David V. G. bei der ersten Verhandlung zur Anklagebank im Siegener Landgericht. Archivfoto: kalle
  • Die beiden Anwältinnen Astrid Christiaans (l.) und Petra Heinrich führen den Angeklagten David V. G. bei der ersten Verhandlung zur Anklagebank im Siegener Landgericht. Archivfoto: kalle
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

pebe - Verurteilt wurde der 23-Jährige David G. wegen Totschlags und versuchter besonders schwerer Brandstiftung. Minutiös rekonstruierte der Kammervorsitzende Umstände und Gründe für die Tat am Ende einer fast sechsjährigen spannungsreichen Beziehung.  Nach einer zufälligen Begegnung nach der Trennung habe  David G. den Entschluss gefasst, Lorén aufzusuchen. Es sei nicht nachzuweisen, dass er das Dekoschwert nicht nur mitgenommen habe, um sich Zugang zur Wohnung zu verschaffen. Nicht widerlegbar sei auch, dass es zu einvernehmlichem Sex gekommen sei. Danach aber müsse es einen abrupten Stimmungswechsel gegeben haben, der den Angeklagten kränkte, dann zu einer Auseinandersetzung und schließlich zu sieben tödlichen Stichen führte. Anschließend versuchte er, mit Feuer seine Spuren zu verwischen.

Das Gericht ging von einem spontanen Tatentschluss unmittelbar vor der Tat und nicht schon Stunden vorher aus. Der Tod der jungen Frau sei als Totschlag, nicht als Mord zu werten, die möglichen Merkmale  würden nicht erfüllt. Eine Affekttat schlossen die Richter aus, sie gingen von vollständiger Schuldfähigkeit des Angeklagten aus.  Für den Totschlag verhängte die Kammer zehn Jahre Haft, für die versuchte Brandstiftung vier Jahre und bildete daraus die letztlich verhängte Gesamtstrafe.   

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen