Grüne geben Direktkandidatin bekannt
Laura Kraft kandidiert für Bundestag

Laura Kraft ist die Direktkandidaten der Grünen in Siegen-Wittgenstein.

juka/sz Siegen. Laura Kraft tritt als Direktkandidatin der Grünen für die Bundestagswahl in Siegen-Wittgenstein an. Das gab der Kreisverband am Donnerstagvormittag bekannt. Damit folgt die Partei nach eigenen Angaben ihrem Credo: „Die Hälfte der Macht den Frauen“. Die 31-Jährige ist in der Region dabei schon als Landratskandidatin aus dem vergangenen Jahr bekannt, als sie gegen Andreas Müller (SPD) und Arne Fries (CDU) antrat und immerhin 11,7 Prozent holte.

Doch nicht nur als Direktkandidatin in Siegen-Wittgenstein tritt Kraft auf, sie ist zudem auf Platz 23 der Landesliste zu finden. Nach Angaben der Partei ist die Bildungpolitik für Kraft, die auch als wissenschaftliche Mitarbeiterin der Universität Siegen arbeitet, ein Herzensanliegen. „Studierende brauchen finanzielle Förderung, die ihnen Rückenwind gibt und sie nicht ausbremst“, so die 31-Jährige bei ihrer Bewerbungsrede. Kritisch sieht Kraft zudem die Unterrepräsentation der Frauen in der Wissenschaft. Je höher die Karriereleiter gehe, desto weniger Frauen könne man finden, bemängelt die Kandidatin und geht damit gleich auf ihren zweiten Kernpunkt, die Gleichberechtigung, ein.

"Müssen jetzt die Strukturen ändern"

Laut des „Global Gender Gap Report“ seien Männer und Frauen weltweit erst in 136 Jahren gleichberechtigt, wenn alles so bliebe wie bisher. „Dafür haben wir keine Zeit! Wir müssen jetzt die Strukturen ändern”, beteuert Kraft. Konkret möchte sie dafür die Pflegeberufe aufwerten, verlässliche Betreuungsangebote schaffen und ein Steuersystem, das Kinder berücksichtigt und Ehen nicht privilegiert, voranbringen.

Kraft wuchs im ländlichen Nordhessen auf und kam erst 2010 für ihr Studium nach Siegen. Sie absolvierte ihren Bachelor in „Literatur, Kultur, Medien“ und schloss einen Master in „Literaturwissenschaft“ an. 2015 verließ sie das Siegerland erneut, um fernab der Heimat in Finnland zu studieren. Später kehrte sie aber nach Siegen-Wittgenstein zurück und kandidierte für die Grünen zuerst als Landratskandidatin und nun für den Einzug in den Bundestag.

Autor:

Julian Kaiser (Volontär) aus Siegen

Julian Kaiser (Volontär) auf Facebook
Julian Kaiser (Volontär) auf Instagram
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen