Lena Gercke drehte in Ottfingen

 Lena Gercke und ihr Kollege Daniel Wiemer, bekannter Schauspieler und Musiker, inmitten der Ottfinger Fußballer. Fotos: yve  Lena Gercke zeigte sich am „Siepen“ auch von ihrer sportlichen Seite.
  • Lena Gercke und ihr Kollege Daniel Wiemer, bekannter Schauspieler und Musiker, inmitten der Ottfinger Fußballer. Fotos: yve Lena Gercke zeigte sich am „Siepen“ auch von ihrer sportlichen Seite.
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

yve - Lena Gercke ist bereits über Laufstege in vielen Metropolen der Welt gegangen, moderierte das ProSieben-Magazin „red“, saß neben Dieter Bohlen in der Jury beim „Supertalent“, zierte verschiedene Cover von deutschen und internationalen Magazinen – doch was verschlug sie jetzt auf den Ottfinger Sportplatz, dazu noch an einem Tag, an dem es fast durchgängig wie aus Kübeln goss?

Die 27-Jährige war im Auftrag von ProSieben am „Siepen“. Für den deutschen Privatsender moderiert sie in Zukunft gleich mehrere Prime-Time-Shows. Dazu gehört auch „Prankenstein“. Zusammen mit einem Team, das sind Antoine Monot jr., Daniel Wiemer und Jan Stremmel, entwickelt sie dabei so genannte „Pranks“ (Streiche) und testet sie an nichts ahnenden Menschen. In Ottfingen traf es einen Neuzugang der Ersten. Welch üblen Streich ihm gespielt wurde, muss vorerst noch ein Geheimnis bleiben. Selbstredend ging es um Fußball – soviel sei verraten. Eingeweiht waren Vorstandsmitglieder des SV Ottfingen, Mounir Saida, Trainer der Ersten, sowie auch Familienmitglieder, die am Montag gekonnt beim „Siepen“-Schauspiel mitwirkten.

Mit einem großen Aufgebot war die Produktionsfirma „RedSeven“ Entertainment GmbH, eine 100-prozentige Tochter der ProSiebenSat.1 Media SE, in das Wendener Dorf angereist. Von mittags bis in die Abendstunden wurde gedreht. Erst dann waren alle Szenen im Kasten. Das „Prank“-Opfer dachte an diesem Tag zunächst, dass Artikel für einen Sportmittelhersteller getestet werden sollen. Später dann tauchte Lena Gercke, Gewinnerin der ersten Staffel von „Germany’s next Topmodel“, hinter ihm auf dem Spielfeld auf. Da wusste auch der reingelegte Spieler, dass irgendwas im Busch ist.

Zu sehen am Samstag, 22. August, ab 20.15 Uhr auf ProSieben.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.