Lernstörungen sind kein Tabuthema

 Andreas Machenheimer und Anke Bremmer vom CJD machten Werbung für einen Runden Tisch in Birkelbach zum Thema Lernstörungen. Foto: Björn Weyand
  • Andreas Machenheimer und Anke Bremmer vom CJD machten Werbung für einen Runden Tisch in Birkelbach zum Thema Lernstörungen. Foto: Björn Weyand
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

bw - Es ist allzu häufig ein Tabuthema, über das sich die Betroffenen nicht immer zu sprechen trauen. Damit wollen Anke Bremmer und Andreas Machenheimer vom Christlichen Jugenddorfwerk in Birkelbach jetzt aufräumen: Das CJD gibt den Anstoß für einen Runden Tisch, an dem sich Fachleute und betroffene Eltern über Lernstörungen austauschen können. Genauer gesagt geht es um Hilfe bei Legasthenie und Dyskalkulie. Das Jugenddorf bietet in dieser Hinsicht eine Lerntherapie an, aktuell nehmen daran 23 junge Menschen im Alter von acht bis 25 Jahren teil. „Der Bedarf ist hoch“, wusste Standortleiterin Anke Bremmer  zu berichten.

Der Runde Tisch, der sich erstmals am Freitag, 30. September, treffen soll, bietet hier Hilfe zur Selbsthilfe, wie der Legasthenie- und Dyskalkulietrainer Andreas Machenheimer betonte. Dabei ist Aufklärung ein wichtiger Punkt. Denn allzu oft würden die Kinder mit Lernstörungen als dumm angesehen. Dabei seien sogar sehr intelligente Kinder unter den betroffenen Jungen und Mädchen, sagte die Pädagogische Fachkraft des CJD. Oft würden die Eltern allerdings keine Hilfe suchen, weil sie sich schämten. Dabei leiden nicht nur die Kinder, sondern auch die Eltern unter dieser Situation. Und die Kinder würden in der Schule häufig gemobbt, erklärte Andreas Machenheimer. Es gelte somit, viele Hürden zu überwinden. Dazu soll der Runde Tisch am 30. September beitragen. Er soll eine Bühne bieten, auf der jeder Teilnehmer seine Geschichte erzählen kann.

Ausdrücklich richtet sich das Angebot nicht nur an jene Eltern, deren Kinder ja ohnehin schon eine Lerntherapie im Jugenddorf in Birkelbach absolvieren, sondern auch an Eltern, die bisher nur einen leisen Verdacht haben, dass ihr Kind unter einer Lernstörung leiden könnte. Das Ziel sei, viele Dinge zu vereinfachen, verriet Andreas Machenheimer. Über Lerntherapien könnten Kinder zu einem vernünftigen Schulabschluss gebracht werden – und mehr noch: aus einer Art Isolation befreit werden. Dabei gilt: Je früher die Lerntherapie ansetzt, desto erfolgversprechender verläuft sie. Dann erübrigt sich auch die viel gestellte Frage der Kinder und Jugendlichen, die Andreas Machenheimer sehr oft gehört hat: „Warum soll ich mich denn bemühen?“ Spaß am Lernen aufzubauen, ist Grundvoraussetzung für die Lerntherapie.

Der erste Runde Tisch, der gerne zur Dauereinrichtung werden soll, trifft sich am 30. September um 15 Uhr im Wiesenhaus im CJD in Birkelbach. Es gibt Kaffee und Kuchen, der Erlös soll für den Runden Tisch und für den Kauf von Lernmaterialien dienen. Um eine Anmeldung im Vorfeld wird gebeten unter Tel. (02753) 508-610 bei Anke Knoche oder per E-Mail an anke.knoche@cjd-siwi.de – einfach nur zur besseren Planung.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.