Letzte Fahrt im Dienst der Kreisbahn

Letzte Lok der Kirchener Jung-Jungenthal-Werke zu Gontermann-Peipers überführt

sz Siegen. Stolz blickt Dieter Kretschmer aus dem Führerstand auf die Strecke – zum letzten Male ist der 61-jährige, dienstältester Lokführer der Siegener Kreisbahn, auf dem Führerstand der dunkelroten Diesellok mit der Nummer 12 und der klassischen gelben V-Lackierung auf der Front unterwegs. Die Siegener Kreisbahn (SK) hat die letzte und zugleich älteste Lok der ehemaligen Lokfabrik Jung-Jungenthal in Kirchen abgegeben. Aus fahrplantechnischen Gründen im Schlepp einer modernen SK-Diesellok wurde die 44 Jahre »junge« Maschine vom Bahnhof Eintracht aus zum neuen Eigentümer, der Walzengießerei Gontermann-Peipers, in das Werk nach Kaan-Marienborn überführt.

Im Führerstand begleitete Dieter Kretschmer die letzte Fahrt der ehemals für die Kleinbahn Weidenau-Deuz (KWD) beschaffte Diesellok in den Diensten des kreiseigenen Eisenbahnunternehmens. Mit etwas Wehmut hatte er zuvor die 1959 gebaute Maschine aus dem Lokschuppen geholt und für die Überführungsfahrt vorbereitet. »Ich kenne die Technik der Jung-Loks noch ganz genau«, erklärte Kretschmer. Kein Wunder, denn der 61-Jährige war schon vor seiner Lokführerprüfung im Jahre 1984 als Schlosser in den Diensten der Siegener Kreisbahn tätig. Somit hat er die formschönen Dieselloks mit dem Mittelführerstand und einer Leistung von 440 PS (8-Zylinder MAN-Motor) nicht nur gewartet und repariert, sondern später auch gefahren.

Im Werk Marienborn von Gontermann-Peipers gab es dann eine kleine »Wiedersehensfeier« mit der ehemaligen Lok 4 der Siegener Kreisbahn. Denn im August 1980 hatte das Unternehmen bereits eine baugleiche Jung-Lok (ebenfalls Baujahr 1959), die ehemals in den Diensten der Freien Grunder Eisenbahn stand, von der Kreisbahn für den internen Schienenverkehr übernommen. Die bei Gontermann-Peipers als Lok 2 eingesetzte Maschine wurde bei der letzten Hauptuntersuchung 1995 in einem hellen Rot neu lackiert – das klassische gelbe »V« auf der Front hat sie jedoch wieder erhalten. Ebenso behalten hat sie das bekannte Firmenzeichen der Kirchener Lokomotivfabrik: Die beiden gegeneinander stehenden J stehen für »Jung-Jungenthal«. Doch am 27. Oktober dieses Jahres läuft der »TÜV« ab – die Lok soll jetzt verkauft werden. Aufgrund der engen Gleis-Radien in dem Marienborner Werkanschluss und dem damit verbundenen einseitigen Verschleiß wird die dreiachsige, über Kuppelstangen angetriebene Rangierlok übrigens alle zwei Jahre gedreht!

Noch am Tag der Überführung wurde der Neuzugang in Kaan-Marienborn in Dienst gestellt – kein Problem, handelt es sich doch um einen absolut identischen Loktyp. Selbst die Fabriknummern der Kirchener Lokschmiede beweisen die nahe »Verwandtschaft«: Lok 12 trägt als »Ältere« die Nummer 13117, die »Schwesterlok« im Werk Marienborn die Nummer 13 118! Damit verließen beide Loks unmittelbar hintereinander die traditionsreichen Werkhallen der Kirchener Lokfabrik Jung, die vor fast genau zehn Jahren im September 1993 ihre Tore für immer schließen musste.

Übrigens blieb auch SK-Lok 11 (Baujahr 1960) mit der Fabriknummer 13119 im Siegerland: Diese Maschine wurde im Mai 2001 von den Eisenbahnfreunden Betzdorf übernommen und hat dadurch im denkmalgeschützten Siegener Rundlokschuppen eine neue Heimat gefunden. Insgesamt hatte die Siegener Kreisbahn durch die Zusammenführung der Kleinbahn Weidenau-Deuz (KWD), der Freien Grunder Eisenbahn (FGE) und der Eisern-Siegener-Eisenbahn (ESE) neun Jung-Loks dieses Typs (Baujahre 1959 bis 1962) im Einsatz gehabt. Schon damals war der Kreis Siegen an diesen Siegerländer Privatbahnen beteiligt. Daher wurde eine einheitliche Lokbeschaffung, nicht zuletzt wegen der besseren Ersatzteilbevorratung, praktiziert. SK-Lok 12 war zwischen 2000 und 2002 an die Butzbach-Licher-Eisenbahn (BLE) ausgeliehen und diente bei der Kreisbahn bis zum Schluss als Reserve in Weidenau und auf der Eintracht.

Als letzten Auftrag zog die nun zum Verkauf stehende Diesellok vom Gontermann-Peipers Werkgelände einen Schwertransportwaggon in den (Kreisbahn-) Bahnhof Kaan-Marienborn, der als letzter Teil der ehemaligen Strecke von der Eintracht nach Kaan-Marienborn quer durch die Stadt noch vorhanden ist. Beladen war der Waggon mit einer 162 Tonnen schweren Walze, die gut verpackt von Kaan-Marienborn über Hamburg auf dem Seeweg an ein Stahlwerk in der Volksrepublik China geliefert wird. Der bei einer Tochter der Deutschen Bahn AG in Hanau gecharterte Schwertransportwaggon, im Jahre 1986 an die Deutsche Reichsbahn der ehemaligen DDR geliefert, ist bei der Waggon-Union in Dreis-Tiefenbach gebaut worden.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen