Löschzug Banfetal ist in der 1. Liga

 Zur Übergabe des neuen TLF 4000 kamen nicht nur ganz viele Erwachsene, sondern auch die Kinderfeuerwehr. Hinten die Großen heißen: Dr. Torsten Spillmann, Dirk Höbener, Volker Stenger und Carsten Diehl (v.l.). Foto: Holger Weber
  • Zur Übergabe des neuen TLF 4000 kamen nicht nur ganz viele Erwachsene, sondern auch die Kinderfeuerwehr. Hinten die Großen heißen: Dr. Torsten Spillmann, Dirk Höbener, Volker Stenger und Carsten Diehl (v.l.). Foto: Holger Weber
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

howe - Die offizielle Schlüsselübergabe durch den Bad Laaspher Bürgermeister Dr. Torsten Spillmann an Wehrführer Dirk Höbener war wirklich nur noch ein offizieller Akt. Denn das neue TLF 4000 steht schon seit geraumer Zeit in Banfe, nachdem es die Kameraden in Ulm abgeholt hatten. Und wie formulierte es am Freitag Zugführer Volker Stenger scherzhaft: „Das Auto haben wir jetzt schon dreimal begossen.“ Einmal im Schwabenland, einmal bei der Ankunft im eigenen Gerätehaus und nun am Freitag. Zur Übergabe kamen Vertreter aus Politik und Verwaltung, der stellv. Landrat Karl-Ludwig Bade, die Wehrführer aus Bad Berleburg und Erndtebrück, die ständigen Feuerwehrbegleiter von DRK, Malteser, THW und Polizei sowie – sehr zur Freude der Banfer – die befreundete Feuerwehr aus Mandeln. Dr. Torsten Spillmann sprach von einem „komplett runderneuerten“ Banfe. Alle Fahrzeuge seien hochmodern ausgestattet.

Wehrführer Dirk Höbener relativierte: Drei neue Fahrzeuge habe Banfe innerhalb kurzer Zeit bekommen, außerdem werde aktuell die vierte Box ausgebaut. Im kommenden viertel Jahr könne man wohl mit einem Tag der Offenen Tür die Eröffnung feiern. Das Fahrzeug „empfinden wir aber nicht als Geschenk“, betonte Dirk Höbener. „Es ist eine Notwendigkeit, weil wir hoheitliche Aufgaben übernehmen.“ Dafür brauche man die Ausrüstung, wobei das Wichtigste immer die Menschen seien, die dahinter stünden. Dirk Höbener lobte noch einmal das ehrenamtliche Engagement der Kameraden des Löschzugs Banfetal: „Sie sind die Leute, die das hier bedienen und zum Einsatz fahren.“ Ehrenamtliches Engagement werde oft als Selbstverständlichkeit angesehen, merkte der Wehrführer kritisch an. „Der Respekt, der fehlt, den wollen wir wieder auf die Spur bringen“, formulierte der Feuerwehrchef. Dirk Höbener gab den Autoschlüssel weiter an Zugführer Volker Stenger und lobte die Planungen im Vorfeld. Die Zugführung habe sich intensiv mit dem Fahrzeug und den Bauplanungen des Feuerwehrgerätehauses auseinandergesetzt. „Ich danke euch, dass ihr hohe Hürden auf euch nehmt und ehrenamtliche Arbeit leistet“, sprach Dirk Höbener zu allen anwesenden Kameraden, darunter auch die Lütten der Kinderfeuerwehr. „Ich wünsche euch, dass ihr die nötigen Motivation habt, weiterzumachen und euch weiterzubilden.“

Volker Stenger und sein Stellvertreter Carsten Diehl nahmen mit Freude den neuen Schlüssel entgegen. „Das ist ein sehr wichtiger und schöner Tag für uns, ein Quantensprung“, sagte Volker Stenger. „Da gehören wir jetzt zur 1. Liga der Autos.“ Für die Banfer Feuerwehr sind die drei neuen Fahrzeuge, die zuletzt in den Standort gekommen sind, echte Glücksfälle. Für die Ausbildung der Maschinisten seien die Autos insofern gut, als bei allen Autos die Pumpensteuerung gleich sei. Das TLF 4000 passt übrigens auch einsatztaktisch hundertprozentig aufs Land. Eine recht große Menge Wasser mit einem 4000-Liter-Tank leistet bei der ersten Brandbekämpfung gute Dienste. 300 PS hat das Tanklöschfahrzeug, das Gesamtgewicht liegt bei 15 Tonnen. Als Besonderheit dürfte auch die 10-Tonnen-Seilwinde gelten. Das TLF 4000 verfügt über 150 Leiter Schaummittel und hat einen ausfahrbaren Lichtmast, der das Gelände weiträumig ausleuchtet. Der Fahrzeugschlüssel wanderte übrigens noch einmal weiter. Volker Stenger legte ihn in die Hände von Gerätewart Stephan Wagner.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.